Fallout 4: Gibt Marken-Antrag Hinweis auf Kult-Game-Fortsetzung?

Pc, Spiel, Fallout, Fallout 1 Bildquelle: Interplay
Neben Skyrim zählt die Fallout-Reihe zu den echten Kult-Spielen von Bethesda. Zu einer Fallout-Fortsetzung gab es bisher nur wenig Handfestes zu erfahren. Jetzt soll ein Markenschutz-Antrag beim deutschen Patentamt neue Informationen zu Fallout 4 liefern.

Ab nach Boston

Bethesda soll beim deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) einen Markenschutz-Antrag gestellt haben, der ohne jeden Zweifel mit der Fallout-Reihe in Verbindung gebracht werden kann. Laut dem auch Online einsehbaren Dokument will sich das berühmte Entwicklerstudio den Namen Fallout: Shadow of Boston für Deutschland, England und den Rest von Europa sichern lassen. Dem Antrag ist auch zu entnehmen, dass es sich bei dem Titel um ein "Computer Game Programm" handelt, das auf "Discs" und als Download angeboten werden soll. Fallout 3Bekommen Fallout 3 & Co einen Nachfolger? Wie zu erwarten war, bleibt ein offizielles Statement bisher zwar noch aus. Einige Anzeichen sprechen aber dafür, dass der Name Fallout: Shadow of Boston tatsächlich für den nächsten Titel der Kult-Reihe stehen könnte. Schon im August 2012 waren erste Gerüchte aufgekommen, dass Bethesda für Fallout 4 Boston als Schauplatz wählen könnte. Der Name Fallout: Shadow of Boston passt in dieser Hinsicht natürlich perfekt ins Bild. Er könnte nicht nur bestätigen, dass bereits fleißig an dem Titel gearbeitet wird, sondern, dass Spieler im nächsten Teil tatsächlich in den postapokalyptischen Straßen von Boston landen - gäbe es da nicht einige Hinweise, die Zweifel an der Echtheit des Antrags schüren.

Fallout 3Fallout 3Fallout 3Fallout 3

Wahrscheinlich erneuter Hoax

Laut den beim deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) abrufbaren Informationen, die auch über die Suchfunktion der europäischen Marken-Plattform eSearch plus abrufbar sind, wurde der Antrag bereits am 25.10 gestellt. Unter den weiteren Informationen finden sich nach einer ausführlichen Analyse, die auf der Fanseite Gamepedia zu finden ist, aber viele Ungereimtheiten.

Demnach wurde bisher kein entsprechender Antrag bei den zuständigen Stellen in den USA eingereicht. In der Vergangenheit waren aber zunächst hier neue Bethesda-Marken registriert worden. Die in den aktuellen Dokumenten erwähnte Antragstellerin Ann K. Ford arbeitet zwar tatsächlich für Bethesda - allerdings in Washington, D.C. und nicht wie angegeben in Paris. Zu guter Letzt wurden alle Bethesda-Trademarks bisher auf den Mutterkonzern Zenimax Media registriert.

Natürlich kann mit diesen Informationen nicht endgültig bewiesen werden, dass es sich beim aktuellen Markenantrag um einen erneuten Hoax handelt. Die Anzeichen sprechen aber dafür, dass Fans von Fallout noch länger auf echte Informationen zu einer Fortsetzung warten müssen. Das aktuelle Gerücht dazu: Bethesda könnte bei der Videospiel-Preisverleihung VGX (Spike Video Game Awards) im Dezember Fallout 4 ankündigen. Pc, Spiel, Fallout, Fallout 1 Pc, Spiel, Fallout, Fallout 1 Interplay
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr smartmobil.de 1 GB LTE Handytarif
smartmobil.de 1 GB LTE Handytarif
Original Amazon-Preis
18,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
4,95
Ersparnis zu Amazon 0% oder 14,03

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden