BitTorrent Sync viel schneller als Dropbox, Google Drive & OneDrive

Geschwindigkeit, katze, Speed, Gepard Bildquelle: Charles Barilleaux (CC BY 2.0)
BitTorrent Sync, ein Synchronisations-Tool auf Basis des BitTorrent-Protokolls, steht bisher eher im Schatten der großen Cloud-Dienste, die vergleichbare Services bieten. Das will der Hersteller ändern und rückt die Performance seines Tools in den Vordergrund.
Das Unternehmen BitTorrent, unter dessen Dach auch Sync entwickelt wird, veröffentlichte nun Test-Daten, bei denen der Dienst gegen die großen Konkurrenten Google Drive, Microsoft OneDrive und Dropbox antreten musste. Und hier zeigte sich, dass tatsächlich wesentlich höhere Geschwindigkeiten bei der Synchronisation zwischen zwei Rechnern erreicht werden.


Hierbei muss erwähnt werden, dass der Test nahezu unter den besten Bedingungen erfolgte, die man sich vorstellen kann. Doch auch Versuche von Dritten, bei denen die Konfiguration eher dem entsprach, auf was ein durchschnittlicher Nutzer zurückgreifen kann, zeigten deutliche Performance-Vorteile auf Seiten von Sync.

Die Testumgebung von BitTorrent selbst bestand aus zwei MacBook Pros, die jeweils über einen Thunderbolt to Gigabit Ethernet-Adapter mit dem Netzwerk verbunden waren. Sie nutzten die Internet-Anbindung des Firmensitzes, die sowohl im Down- als auch Upstream mit einem Gigabit pro Sekunde zu Buche schlägt. Um eine akkurate Zeitmessung zu erhalten, griff man auf Time.gov zurück. Das Ergebnis stellte letztlich den Durchschnitt aus drei Durchläufen dar, die zu verschiedenen Tageszeiten durchgeführt wurden.

BitTorrent SyncBitTorrent SyncBitTorrent SyncBitTorrent Sync

Die Aufgabe bestand darin, eine 1,36 Gigabyte große Videodatei von einem Rechner auf den anderen zu bringen. Unter den Cloud-Diensten schnitt hier Google Drive noch am besten ab und war nach 6:01 Minuten fertig. OneDrive benötigte im Mittel 7:39 Minuten und DropBox war mit 11:24 Minuten das langsamste Angebot. BitTorrent Sync ließ allerdings alle weit hinter sich und schloss die Übertragung nach nur 41 Sekunden ab.

Externe Tests bestätigen Ergebnis

Um zu etwas realistischeren Ergebnissen zu kommen, probierte die Redaktion von VentureBeat das gleiche Setting unter "normaleren" Bedingungen aus: Hier kamen Windows-Rechner und eine 35/3-Megabit-Anbindung zum Einsatz. Insgesamt dauerte der Prozess dadurch länger, doch auch hier zeigte sich, dass die Cloud-Synchronisations-Dienste deutlich länger brauchten als BitTorrent Sync.
BitTorrent SyncErgebnisse des Performance-Tests durch BitTorrent
Von der theoretischen Seite her ließ sich bereits vermuten, dass das Ergebnis so ausfallen musste. Immerhin ist das BitTorrent-Protokoll, das unter dem Sync-Dienst arbeitet, von Grund auf darauf ausgelegt, große Datenmengen möglichst optimal über das Internet zu schieben. Bei den Cloud-Diensten hingegen kommen weniger gut geeignete Protokolle zum Einsatz und die Daten müssen auch noch einen Umweg über zentrale Server nehmen.

In ihren Anfängen krankte die Anwendung noch an einer etwas sperrigen Nutzerführung und einem nicht unbedingt zeitgemäßen Design. Aktuell befindet sich das Projekt zwar noch in der Beta-Phase, doch eine ganze Reihe von Updates hat dazu geführt, dass sich der Client nicht mehr hinter kommerziellen Angeboten verstecken muss. Insbesondere in Projekten, die mit großen Datenmengen hantieren, dürfte BitTorrent Sync somit eine gute kostenlose Alternative zu den großen Cloud-Diensten sein.

Download
BitTorrent Sync für Windows
Performance, Geschwindigkeit, katze, Gepard Performance, Geschwindigkeit, katze, Gepard Charles Barilleaux (CC BY 2.0)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Tipp einsenden