Apple veröffentlicht iOS 8.1 mit Apple Pay und iCloud-Fotomediathek

Iphone, Ipad, iOS 8, ios 8.1 Bildquelle: Apple
Apple hat heute wie angekündigt iOS 8.1 veröffentlicht. Besonders in den USA ist das Update mit großen Erwartungen gestartet, denn es gibt für die Nutzer in Nord-Amerika den neuen Apple Bezahldienst Apple Pay frei. Die Aktualierung steht OTA (Over the Air) oder über iTunes bereit.
Aber auch Anwender außerhalb Apples Heimatland können sich auf das Update freuen und bekommen mit der Aktualisierung einige neue Optionen und Funktionen. Außerdem kommen einige lieb gewonnene Features zurück - zum Beispiel der Foto-Ordner "Aufnahmen", in dem allen Fotos gesammelt werden.

iCloud-Fotomediathek (Beta)

Für Fotos gibt es einige Neuerungen und Verbesserungen. In den Einstellungen lässt sich nun die iCloud-Fotomediathek aktivieren. Die Anlage in der iCloud ist noch in der Betaphase. Man wählt über Einstellungen / iCloud / Fotos die iCloud-Fotomediathek aus und kann dann festlegen, ob alle Fotos nach dem Laden auf dem iPhone verbleiben sollen oder ob der iPhone-Speicher optimiert wird - dann werden die Bilder und Videos in voller Auflösung in die iCloud gepackt und verkleinerte Versionen auf dem iOS-Gerät belassen.

Als weitere Optionen gibt es die Möglichkeit, auch die neuen Fotoserien hochzuladen. iOS 8.1In den Einstellungen findet man die neuen Optionen für die Nutzung von iCloud Drive.

SMS am Mac

Wer nicht nur mit iOS-Geräten arbeitet, sondern auch einen Mac mit dem neusten OS X 10.10 Yosemite nutzt, kann jetzt außerdem die neuen Continuity-Funktionen voll nutzen. Ab sofort funktioniert mit iOS 8.1 das Versenden von SMS an jedes beliebige Handy vom Mac aus. Dazu wird das iPhone mit dem Mac verbunden, anschließend kann man am Rechner auch SMS lesen und versenden und nicht mehr nur Apple iMessages. iOS 8.1

Instant Hotspot

Gleiches gilt für den Instant Hotspot am Mac. Einmal mit einem iPhone gekoppelt, kann man vom Mac aus ohne sein iPhone herauszuholen einen Hotspot aufbauen und sich mit diesem verbinden. Man fordert damit quasi vom Rechner aus den Hotspot an, der auf Klick in den Netzwerkeinstellungen in Yosemite erscheint. iOS 8.1

Apple Pay

Apple Pay startet nun endlich für die neuen iOS-Geräte mit NFC zur Verwendung im lokalen Einzelhandel und in Restaurants. Mit dem Update auf iOS 8.1 wird das neue Bezahlsystem freigegeben. Auch online lässt sich Apple Pay verwenden, zum Beispiel mit den in der vergangenen Woche neu vorgestellten iPads.

Wie reibungslos Apple Pay funktioniert, zeigen bereits die ersten Videos bei YouTube. Nutzer filmen sich beim ersten Einsatz ihres iPhones im Zahlungsprozess. Auch der TV-Sender ABC News war bereits Lebensmittel einkaufen und per Apple Pay bezahlen - sie hatten dazu Softwarechef Eddy Cue im Schlepptau:


Weitere Neuerungen und Verbesserungen

iOS 8.1 soll zudem zahlreiche Fehlerbehebungen mitbringen, zum Beispiel die Wlan- und Bluetooth-Verbindungsprobleme beheben. Weitere Probleme die laut Releasenotes behoben werden betreffen die Ausrichtungssperre, Wahlmöglichkeiten zwischen Funknetzen und die Videowiedergabe im mobilen Web-Browser Safari.

Es gibt aber auch einige Gründe, vielleicht noch ein wenig zurückhaltend mit dem heutigen Update zu sein. Denn Apple liefert mit iOS 8.1 einige Funktionen nach, die schon für iOS 8 angekündigt waren, aufgrund anhaltender Probleme aber zurückgestellt wurden. Die iCloud-Fotomediathek ist zudem noch immer Beta. In der Vergangenheit gab es dann bei solchen Starts immer noch zahlreiche Bugs, unter denen die Nutzer zu leiden hatten.

Jailbreak

Wer zudem noch mit iOS 7 und einem Jailbreak ausgerüstet ist, hat noch immer keine Möglichkeit, iOS 8 ebenfalls zu jailbreaken.

Allerdings bringt Apple nun mit iOS 8 von Haus aus einige Funktionen mit, die es vorher nur für Jailbreaker gab. Neuerungen von iOS 8 im Video-Schnelldurchlauf:


Die Aktualisierung auf iOS 8.1 läuft derzeit ohne nennenswerte Probleme. Beim vorangegangenen Update auf iOS 8.0.1 hatte Apple mit extremen Problemen zu kämpfen, die schließlich dazu führten, dass das Update nach wenigen Stunden zurückgezogen wurde. Außerdem hat Apple weiter den Update-Prozess verbessert, mit dem die Aktualisierung OTA ausgeliefert wird, um trotz Massenandrang beim erscheinen des neuen OS die neue Version schneller ausliefern zu können.
Im WinFuture-Preisvergleich:

Im WinFuture-Preisvergleich:


Iphone, Ipad, iOS 8, ios 8.1 Iphone, Ipad, iOS 8, ios 8.1 Apple
Mehr zum Thema: Apple iOS
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:30 Uhr amzdeal LED Tischlampe mit Touch-Funktion verschiedene Farvariationen RGB dimmbar
amzdeal LED Tischlampe mit Touch-Funktion verschiedene Farvariationen RGB dimmbar
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
18,98
Ersparnis zu Amazon 21% oder 5,01
Nur bei Amazon erhältlich

iPhone 5 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden