Android: Google bereitet offenbar Multi-Window-Unterstützung vor

Google, Android, Multi-Window Bildquelle: Android Police
Googles mobiles Betriebssystem Android könnte in Zukunft die Möglichkeit bekommen, parallel zwei Anwendungen darstellen zu können. Die Apps sollen auch miteinander "verknüpft" sein und unter anderem "Drag & Drop" unterstützen. Wann und ob diese Funktionalität kommt, ist derzeit aber nicht klar.
Das bekannte und zumeist bestens informierte Blog Android Police hat erfahren, dass Google seit geraumer Zeit an einer Multi-Window-Lösung arbeitet. Die Informationen sind zwar erst jetzt aufgetaucht, allerdings stammen sie von Ende 2013 bzw. Anfang 2014 - wie es um das Projekt derzeit steht, ist leider nicht bekannt. Android Police betont, dass man nicht damit rechnen sollte, dass der in diesem Herbst erscheinende "Android L"-Release etwas Vergleichbares mitbringen wird.
Android Police: Multi-Window-Lösung in Android Aus der Übersicht lässt sich eine App... Android Police: Multi-Window-Lösung in Android ...auf einer Seite 'ansnappen'

Die Funktionsweise

Laut dem Android-Blog kann man aus der App-Übersicht eine Anwendung berühren und auf eine Seite ziehen/wischen. Das hat zur Folge, dass die herübergezogene App eine Hälfte des Bildschirms einnimmt, während die Übersicht oder der Homescreen (lässt sich auf einer Seite "fokussieren", also fixieren) auf der anderen Seite bleibt und sich auch in der halben Ansicht wie gewohnt verhält.

Die Größe der beiden Fenster soll sich frei verändern lassen. Eine "Grenze" sind 25 Prozent: Ab einer derartigen Fenstergröße könnte diese auf das Smartphone-Interface wechseln (0% rücken erwartungsgemäß die andere App wieder komplett in den Vordergrund).

Drag & Drop

Eine generell wünschenswerte Funktion wäre das direkte Verschieben von Inhalten, also Drag & Drop, das weiß auch Google: Entsprechend soll auch die Multi-Window-Lösung aus Mountain View eine derartige Möglichkeit mitbringen und das Hin- und Herziehen von Texten, Bildern und Links erlauben. Android Police: Multi-Window-Lösung in Android Drag & Drop wird (bzw. dürfte) an Bord sein Entwickler-seitige Anpassungen der Apps sollen dabei nicht notwendig sein, die Lösung, die Android Police offenbar selbst gesehen hat, lief übrigens auf einem 4:3-Tablet, soll aber noch "nicht besonders gut" funktioniert haben. Google, Android, Multi-Window Google, Android, Multi-Window Android Police
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden