Samsung: Schwächelndes Smartphone-Geschäft reißt tiefe Löcher

Microsoft, Samsung, Werbespot, Microsoft Corporation, Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy S III, Microsoft Deutschland, Unterschleißheim Bildquelle: Samsung
Der koreanische Konzern Samsung Electronics hat heute eine Warnung veröffentlicht, demnach erwartet das Unternehmen für das dritte Quartal des Jahres ein signifikant schlechteres Geschäft als im Vorfeld kalkuliert worden ist. Und das deutlich: Der Betriebsgewinn ist zwischen Juli und September 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um immerhin etwa 60 Prozent gefallen.

Auf dem Boden der Tatsachen angekommen

Noch vor einigen Jahren oder sogar Monaten schien Samsung nicht aufhaltbar, der koreanische Konzern konnte - beflügelt durch das boomende Smartphone-Geschäft - Quartal für Quartal immer bessere Resultate einfahren. Doch wie unter anderem Re/code berichtet, sind die fetten Jahre nun (klar) vorbei.

Samsung Galaxy Note 4Samsung Galaxy Note 4Samsung Galaxy Note 4Samsung Galaxy Note 4

Samsung hat nämlich bekannt gegeben, dass man für das dritte Quartal von 2014 mit einem operativen Gewinn von etwa 4,1 Billionen Won (rund 3,1 Milliarden Euro) rechnet, erwartet wurden zuvor allerdings an die 5,6 Billionen Won. Der von Samsung genannte Gewinn wird damit deutlich hinter dem Vorjahresergebnis (10,2 Billionen Won) bleiben und zwar rund 60 Prozent.

Ein Minus im Vergleich zu 2013 wird es auch beim Umsatz geben: Hier rechnet Samsung im dritten Quartal 2014 mit maximal 48 Billionen Won, in 3Q13 setzte man 59 Millionen Won um (-18,6%).

Die Gründe

Samsung, dessen Cash-Cow zuletzt stets das Mobilgeräte-Geschäft war, konnte eigenen Angaben nach zwar insgesamt mehr Smartphones verkaufen, verdiente dabei aber deutlich weniger. Ein relevanter Teil dieser Geräte wurde in Märkten wie China abgesetzt, was zusammengerechnet den durchschnittlichen Verkaufspreis nach unten drückte. Gleichzeitig konnte man von hochpreisigen Topmodellen wie dem Galaxy S5 deutlicher geringere Stückzahlen an Frau und Mann bringen. Obendrauf hat man auch mit gestiegenen Marketingkosten zu kämpfen.

Dazu kommt schließlich noch, dass man auch als Zulieferer mit einem immer schwieriger werdenden Mobilegeräte-Geschäft zu tun hat: So ist beispielsweise der Tablet-Markt mittlerweile stark übersättigt, das bekommt auch Samsungs Panel-Produktionssparte zu spüren.
Im WinFuture-Preisvergleich:

Im WinFuture-Preisvergleich:


Samsung, Werbespot, Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy S III Samsung, Werbespot, Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy S III Samsung
Mehr zum Thema: Samsung Electronics
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren45
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr Eschenbach trophy F 10x25 ED Fernglas
Eschenbach trophy F 10x25 ED Fernglas
Original Amazon-Preis
164,65
Im Preisvergleich ab
164,65
Blitzangebot-Preis
125,91
Ersparnis zu Amazon 24% oder 38,74

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden