iPhone 6 Plus: Apple zeigt Hardware-Testlabor, inklusive Windows XP

Apple, Hardware, Testlabor Bildquelle: CNBC
In der Diskussion über verbogene iPhone 6 Plus kam auch der Verdacht auf, Apple habe die Stabilität des Gerätes nicht ausreichend getestet. Um dies zu widerlegen hat das Unternehmen nun einem Journalisten Zutritt zu seinem eigentlich verschlossenen Test-Labor gewährt.
Bisher war der Blick in diesen Teil des Konzerngeländes für die Öffentlichkeit versperrt - so wie es auch bei vielen anderen Abteilungen der Fall ist. Nun konnten erstmals sogar Filmaufnahmen im Inneren gemacht werden. Besonders spektakulär sind diese natürlich nicht. Zu sehen sind vor allem verschiedene Maschinen, mit denen die Hardware unterschiedlichen Belastungen ausgesetzt wird.

iPhone 6 Plus: Bent-GateiPhone 6 Plus: Bent-GateiPhone 6 Plus: Bent-GateiPhone 6 Plus: Bent-Gate

Ein Detail der Aufnahmen, die Josh Lipton vom US-Sender CNBC mit herausbrachte, bekam dann aber doch einige Aufmerksamkeit: Auf einem Bild einer Apple-Testanlage ist zu sehen, dass hier noch mit dem veralteten Betriebssystem Windows XP gearbeitet wird. Microsoft hat den Support für dieses viele Jahre alte Produkt inzwischen längst eingestellt. Trotzdem läuft es noch immer in vielen Unternehmen, weil ein Wechsel auf eine neuere Version auch viele Anpassungen an Software erfordern würde, die speziell für kleine Nischenbereiche geschrieben wurde - wie hier eben eine Testumgebung für Hardware.

Gegenüber dem CNBC-Reporter versuchte Dan Riccio, Chef der Hardware-Entwicklung, klarzumachen, dass es keinen grundlegenden Konstruktionsfehler bei den neuen iPhones gebe. Insgesamt habe sich die Hardware in rund 15.000 Testläufen bewähren müssen, was die neuen Smartphones zu den bisher am umfassendsten geprüften Produkten des Unternehmens mache. iPhone 6 Plus: Bent-GateTestsystem mit Windows XP Zuvor hatte eine Sprecherin des Unternehmens bereits versucht, das Ausmaß des Problems zu verdeutlichen. Auch wenn die Berichterstattung es so erscheinen lässt, als gebe es zahlreiche unzufriedene iPhone 6 Plus-Käufer seien letztlich doch nur 9 Beschwerden bei Apple eingegangen. Angesichts der riesigen Verkaufszahlen wäre dies eine verschwindend geringe Menge.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus kaufen: Apple, Hardware, Testlabor Apple, Hardware, Testlabor CNBC
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren115
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:50 UhrNAVISKAUTO Universal 10,1' Kopfstützenmonitor Kopfstütze Auto DVD Player Monitor Ultra Dünn TFT LCD Bildschirm mit IR Kopfhörer Unterstützt HDMI Funktion/ USB/ SD Games/ Fernbedienung ?CH1001B+Y0101S, Touch Taste
NAVISKAUTO Universal 10,1' Kopfstützenmonitor Kopfstütze Auto DVD Player Monitor Ultra Dünn TFT LCD Bildschirm mit IR Kopfhörer Unterstützt HDMI Funktion/ USB/ SD Games/ Fernbedienung ?CH1001B+Y0101S, Touch Taste
Original Amazon-Preis
139,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
114,74
Ersparnis zu Amazon 0% oder 25,25
Nur bei Amazon erhältlich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden