HP Stream 14: Microsofts "Chromebook-Killer" jetzt im Handel

WPC, HP Stream, Kevin Turner, WPC 2014, Microsoft WPC Bildquelle: Microsoft
Das HP Stream 14 wurde von Microsoft auf der Worldwide Partner Conference vor einiger Zeit als erstes Beispiel für eine neue Generation besonders günstiger Laptops mit Windows 8.1 angekündigt. Jetzt ist das Gerät, das mit seinem 14-Zoll-Display in Sachen Größe keine Abstriche macht, erstmals auch in Deutschland zu haben.
Microsoft-COO Kevin Turner war es, der das HP Stream während der WPC vollmundig als erstes 199-Dollar-Notebook anpries, doch letztlich konnte man den angestrebten, besonders niedrigen Preis vorerst nicht erreichen. In den Vereinigten Staaten wird das HP Stream 14 deshalb seit kurzem zum Preis von 299 Dollar verkauft, während die unverbindliche Preisempfehlung für den deutschen Markt bei 299 Euro liegt. Dafür soll der Kunde allerdings auch ein brauchbares Notebook bekommen, das durch hochwertige Materialien und eine ausreichende Ausstattung punkten will.


Mit Notebooksbilliger (Partner-Link) hat ein erster deutscher Händler nun den Vertrieb des HP Stream aufgenommen, wobei man sich an die Preisempfehlung von 299 Euro hält. Vorerst ist aber offenbar nur eine Variante mit silberfarbenem Gehäuse und diversen Akzenten in der Farbe Lila zu haben. Das HP Stream hat ein relativ helles 14-Zoll-Display mit glänzender Oberfläche und TN-Panel, das ohne Touchscreen auskommen muss. Die Auflösung liegt bei 1366x768 Pixeln.

HP Stream NotebookHP Stream NotebookHP Stream NotebookHP Stream Notebook

Unter der Haube steckt ein sparsamer AMD Micro A4-6400T Quadcore-SoC mit 1,0 Gigahertz Basistakt, der seine vier Kerne individuell auf bis zu 1,6 Gigahertz beschleunigen kann. Der Chips aus AMDs "Mullins"-Familie wird mit zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und einer 32 GB fassenden SSD kombiniert. Der interne Speicher kann mittels SD-Kartenleser bequem erweitert werden. Außerdem spendiert Microsoft zwei Jahre kostenlos 100 GB Speicher bei seinem Cloud-Dienst OneDrive. Obendrein gibt es nochmal 25 GB Cloud-Speicher beim HP-eigenen Dienst Box, die zeitlich unbegrenzt zur Verfügung stehen.

Die Display-Abdeckung ist wie die Handballenauflage aus Aluminium gefertigt, was für eine gute Verwindungssteifigkeit sorgen soll. Zur weiteren Ausstattung gehören zwei USB-2.0- und ein USB-3.0-Anschluss, N-WLAN und Bluetooth sowie ein HMDI-Ausgang. Der Akku des 1,75 Kilogramm schweren und nur 17,8 Millimeter dünnen HP Stream 14 hat eine Kapazität von 32 Wattstunden und wird damit eine recht begrenzte Laufzeit von bis zu vier Stunden erreichen, heißt es. Eine Besonderheit ist die Integration von insgesamt vier Lautsprechern mit Beats Audio Zertifizierung.

Als Betriebssystem läuft Windows 8.1, bei dem unter anderem die CyberLink Media Suite, Foxit PhantomPDF, 7-Zip und Skype vorinstalliert werden.
Im WinFuture-Preisvergleich:

WPC, HP Stream, Kevin Turner, WPC 2014, Microsoft WPC WPC, HP Stream, Kevin Turner, WPC 2014, Microsoft WPC Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 8.1
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden