Blizzard wirft sein MMO "Titan" nach sieben Jahren in die Tonne

Logo, Blizzard, Activision, Entwicklerstudio Bildquelle: Blizzard
Das schon seit längerer Zeit in Entwicklung befindliche neue MMO "Titan" wird es nie geben. Der Spielehersteller Blizzard hat sich entschieden, die Entwicklung jetzt einzustellen. Rund sieben Jahre hatte man zuvor an dem Projekt gearbeitet, um es nun aufs Abstellgleis zu schieben.
Die Entscheidung ist das Ergebnis eines Prüfprozesses, der im letzten Jahr eingeleitet wurde. "Wir haben World of Warcraft geschaffen und waren uns ziemlich sicher, dass wir wissen, wie man ein MMO macht", erklärte Blizzard-Mitbegründer und -Chef Mike Morhaime gegenüber dem US-Magazin Polygon. "Also machten wir uns daran, das ambitionierteste Ding zu machen, dass man sich überhaupt vorstellen kann. Und das kam dann nicht auf den Punkt."

Blizzards TitanBlizzards TitanBlizzards TitanBlizzards Titan

Wollen wir das wirklich?

In den letzten Monaten habe man sich hingesetzt und die bisherigen Arbeiten noch einmal genau unter die Lupe genommen - immer mit der Fragestellung, ob dies das Spiel sei, das man wirklich machen wolle. "Die Antwort ist: Nein", so Morhaime. Man habe dem Produkt gegenüber nicht den Spaß und die Passion gehabt, die nötig sind, um solch ein Projekt zum Erfolg zu führen.

Chris Metzen aus dem Blizzard-Management erklärte, dass die Entscheidung für alle Beteiligten sehr schmerzhaft gewesen sei. Dem stimmte auch Morhaime zu. Dies sei in solchen Situationen aber immer der Fall. "Es war hart, als wir Warcraft Adventures beerdigt haben und es war hart, als Gleiches mit StarCraft Ghost geschah. Aber das Ergebnis war anschließend immer bessere Arbeit", führte Morhaime aus.


Als man in der letzten Zeit auf die vergangenen Jahre zurückblickte, habe sich gezeigt, dass der hauptsächliche Grund für die Entwicklung von Titan dann doch im großen Erfolg von World of Warcraft zu suchen war. Dies könne aber letztlich nicht die Haupttriebkraft sein, noch viele weitere Jahre und Unmengen an Ressourcen in ein weiteres MMO zu stecken. Denn das hätte das Risiko mit sich gebracht, dass Blizzard nur noch bei diesem Spieletyp bleibt und kein Raum mehr ist, um die Games zu entwickeln, in die wirklich das Herzblut der Beteiligten fließt. Wirtschaft, Logo, Activision Blizzard Wirtschaft, Logo, Activision Blizzard Activision Blizzard
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren67
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden