Neue Google-Accounts jetzt wieder ohne Google+Profilzwang

Google, Internet, Social Network, soziales Netzwerk, Google+, Social Media Bildquelle: Google
Vor rund zweieinhalb Jahren hatte Google den Zwang zum Google+-Profil für alle neuen Google-Accounts eingeführt. Wer sich ein neues Konto zum Beispiel für Gmail angelegt hat, erhielt dazu gleich ein automatisches Profil im sozialen Netzwerk. Dieser Zwang wird nun wieder abgeschafft.
Die Verknüpfung war zwar zwischen den neuen Google-Konten und dem Profil nicht ganz so negativ aufgenommen worden, wie andere Verknüpfungen, jedoch war sie auch nicht von Erfolg gekrönt: Das Konzept ist ganz einfach nicht aufgegangen - Google musste sich schon vor geraumer Zeit eingestehen, dass das eigene Netzwerk Google+ an sehr vielen Stellen kränkelt. Neue Optik bei Google+

Interaktion lässt sich nicht erzwingen

Zu wenig Nutzer, die auch durch die Zwangsmaßnahme des automatischen Profils nicht aktiviert werden konnten. Denn ohne Interaktion ist ein soziales Netzwerk halt kein soziales Netzwerk, und erzwingen konnte Google nur den Aufbau einer Geisterstadt. Wer das Netzwerk nutzen möchte, macht das aus eigenem Antrieb und nicht, weil Google das Profil automatisch mit erstellt hat.

Die Loslösung von Google+ geschieht nun in diesem Jahr anders als zuvor die Einbindung recht schleichend. Der Verzicht, beziehungsweise die neue Wahlmöglichkeit für das +-Profil beim Anlegen eines neuen Google-Kontos tauchte seit wenigen Wochen vereinzelt auf und soll nun weltweit zum Standard werden. Neue Nutzer erhalten damit wieder die Wahlfreiheit, ob sie ein Profil haben wollen oder nicht - es gibt weder Vorteile noch Nachteile. Das Google+-Profil kann man nun auch wieder separat in einer neuen Anmeldung aktivieren.

Fehlendes Engagement aus Mountain View

Der Untergang von Google+ wird bereits seit dem Weggang des ehemaligen Netzwerk-Chefdenkers Vic Gundotra in den Medien herbei geschrieben. Zwar gibt es noch keinen neuen Chef für Google+, es gibt aber auch ebenso wenig eine offizielle Ankündigung von Seiten Google, was aus dem Netzwerk werden soll. Ob man das Netzwerk irgendwann in nächster Zukunft einfach abstellen will, wird zwar von einigen Netz-Experten als wahrscheinliche Option vermutet. Aber es gibt außer dem fehlenden Engagement aus Mountain View keine klaren Hinweise dazu.

Mehr dazu: Bericht: Google+ soll als 'Produkt' eingestellt werden

Google experimentiert weiter mit seinem Netzwerk-Versuch. Dass nun der Profilzwang fällt ist sehr begrüßenswert, aber sicher nicht so ausschlaggebend wie das viel stärkere Signal, als Google den Klarnamenzwang abgeschafft hatte oder Funktionen wie die Hangouts auch für Nutzer ohne Google+-Profil ermöglicht. Google, Internet, Social Network, soziales Netzwerk, Google+, Social Media Google, Internet, Social Network, soziales Netzwerk, Google+, Social Media Google
Mehr zum Thema: Google+
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden