Microsoft will angeblich Minecraft-Macher Mojang für 2 Mrd. $ kaufen

Minecraft, mojang, Blöcke Bildquelle: Minecraft
Laut einem Medienbericht soll das Redmonder Unternehmen derzeit "ernsthafte Gespräche" mit dem schwedischen Indie-Entwickler Mojang führen, der kolportierte Übernahmepreis liegt bei immerhin mehr als zwei Milliarden Dollar. Die Entscheidung könnte bereits Ende dieser Woche fallen.

Zwei Milliarden Dollar (mindestens)

Vom Ein-Mann-Startup zum Milliardär: Das wäre wohl die Headline, sollte das Wall Street Journal (WSJ) mit dem aktuellen Bericht zu einer angestrebten Microsoft-Übernahme von Mojang Recht behalten. Gemeint ist natürlich Marcus Persson, besser bekannt unter seinem Spitznamen "Notch", dieser ist bekanntlich alleiniger Vater des Klötze-Hits Minecraft. Doch auch für die derzeit gerade einmal an die 40 Angestellten würde dabei wohl das eine oder andere Abendessen samt Getränken herausspringen.

Das WSJ beruft sich dabei auf die Informationen einer mit der Angelegenheit vertrauten Quelle, allzu viel Konkretes hat die bekannte Wirtschaftszeitung jedoch nicht zu bieten. Generell ist ein wenig Skepsis durchaus angebracht, vor allem angesichts des vermeldeten Betrages von "mindestens" zwei Milliarden Dollar.


Denn es ist sicherlich zu hinterfragen, ob Mojang - trotz der riesigen Popularität - tatsächlich rund 1,6 Milliarden Euro wert ist. Das schwedische Unternehmen hat im vergangenen Jahr einen Gewinn von 115 Millionen Dollar geschrieben, der Umsatz betrug etwas mehr als 291 Millionen Dollar.

Minecraft: 50 Millionen verkaufte Einheiten

Minecraft, neben Scrolls das einzige aktuelle Spiel von Mojang, ist bereits auf den meisten stationären und mobilen Geräten verfügbar, die Schweden konnten bis heute mehr als 50 Millionen Einheiten davon verkaufen. Trotz einer besonders treuen Anhängerschaft wäre da für Microsoft derzeit wohl nicht mehr allzu viel zu holen. Zumindest noch, denn die Rechte an Minecraft sind wohl etwas, das vor allem im Hinblick auf eine etwaige Fortsetzung interessant wäre. Offiziell wollte man sich erwartungsgemäß weder bei Microsoft noch Mojang dazu äußern.

Siehe auch: Windows 8 - Nun auch Kritik vom Minecraft-Erfinder Minecraft, mojang, Blöcke Minecraft, mojang, Blöcke Minecraft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren65
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:40 Uhr ROCCAT Valo Gaming Keyboard ROC-12-803, U
ROCCAT Valo Gaming Keyboard ROC-12-803, U
Original Amazon-Preis
49,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
34,95
Ersparnis zu Amazon 0% oder 15

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden