Surface Pro 3: Neue Intel-Treiber sorgen für GPU-Leistungschub

Surface Pro, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3 Bildquelle: Microsoft
Intel hat Treiber-Updates für die Chip-Sets der Reihen HD 4400 und HD 5000 veröffentlicht und Besitzer eines Microsoft Surface Pro 3 können sich auf diese Aktualisierung wohl freuen: Denn die neuen Treiber bringen laut Intel bei "einigen Aktivitäten" (OpenCL Workloads) rund 30 Prozent mehr Leistung, bei Games wird ein rund zehnprozentiger Leistungsschub in Aussicht gestellt.
Das Microsoft-Hybrid-Tablet/Notebook Surface Pro 3 ist zwar vor allem ein für Produktivität gedachtes Gerät, für das eine oder andere Spielchen ist es aber dennoch gut geeignet. Und wer gerne zockt, der wird sich über die neuen Intel-Treiber für die Chipsätze HD 4400/HD 5000 freuen. Allerdings gleich vorweg: Die Installation klappte bei uns nicht auf Anhieb, auch Nutzer auf Neowin sowie Reddit klagen, dass der neue Treiber nicht korrekt erkannt wird oder es zu sonstigen Schwierigkeiten bei der Installtion kommen kann.

Microsoft Surface Pro 3Microsoft Surface Pro 3Microsoft Surface Pro 3Microsoft Surface Pro 3

Intel schreibt in den Release Notes zur Ankündigung der Driver-Updates für die Grafik-Chipsätze, die auch in den neuen Core-M-Prozessoren stecken, dass man bei "bestimmten Aktivitäten" etwa 30 Prozent und bei "bestimmten Spielen bis zu zehn Prozent" mehr Leistung bekomme. Außerdem verspricht Intel dank neuer Energiespar-Techniken wie CMAA und Adaptive Rendering Control eine verbesserte Akkulaufzeit.

Problematische manuelle Installation

Bisher wird der Treiber nicht regulär über die Windows Updates verteilt, die manuelle Installation ist allerdings etwas problematisch, da man dafür einige Umwege gehen muss.

Zunächst sollte man den Treiber als ZIP-Datei herunterladen und entpacken. Über den Geräte-Manager sollte dann die Grafikkarte ausgewählt werden. Dann per Rechtsklick auf "Intel(R) HD Graphics Family" sowie "Treibersoftware aktualisieren" gehen und die Treibersoftware suchen bzw. manuell auswählen. Im Ordner mit dem entpackten Treiber den Unterordner "Graphics" die Datei "kit64ib.inf" wählen und die Installation auf 15.36.3.64.390 durchführen.

Aber: Nach einem Neustart bietet Windows Update wieder das alte System-Hardware-Update 10.18.10.3496 (vom letzten Patch-Day) an, dieses sollte abgelehnt werden, wenn man den neuen Treiber behalten will. Das liegt vermutlich daran, dass der aktuellste Treiber noch(!) nicht offiziell von Microsoft signiert worden ist. Wer also auf derartiges Herumfummeln keine Lust hat, der sollte also wohl besser warten, bis das Update offiziell über Windows Update veröffentlicht worden ist.

Download: Intel Iris und HD-Graphics-Treiber für Windows 15.36.3.3907

Siehe auch: Surface Pro 3 im Test - Microsofts fast perfektes Notebook-Tablet Surface Pro, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3 Surface Pro, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3 Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:50 Uhr AGPtek 4K x 2K Full HD HDMI Switch mit IR-Fernbedienung| 4 Port HDMI Umschalter | PiP für PCs XBOX-TVs | unterstützt Ultra-HD-3D-1080P
AGPtek 4K x 2K Full HD HDMI Switch mit IR-Fernbedienung| 4 Port HDMI Umschalter | PiP für PCs XBOX-TVs | unterstützt Ultra-HD-3D-1080P
Original Amazon-Preis
38,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
30,39
Ersparnis zu Amazon 22% oder 8,60
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden