Snapchat: Ohne jede Einnahme auf 10 Milliarden Dollar Firmenwert

Logo, Instant Messenger, Snapchat Bildquelle: Snapchat
Als Evan Spiegel, der Gründer des Foto-Messengers Snapchat Ende letzten Jahres ein milliardenschweres Übernahme-Angebot von Facebook ausschlug, hat er wohl gut daran getan. Denn inzwischen wird der Wert seiner Firma auf einen weitaus höheren Betrag angesetzt.
Immerhin 3 Milliarden Dollar wollte Facebook damals auf den Tisch legen. Spiegel lehnte jedoch dankend ab. Während sich die Öffentlichkeit daraufhin verwundert die Augen rieb - immerhin war das Startup damals noch nie wirklich groß in den Schlagzeilen gewesen - zeigt sich nun, dass die Spekulation des Gründers auf ein fortgesetztes schnelles Wachstum und eine damit einhergehende Wertsteigerung berechtigt waren.

Nachdem das Unternehmen in den vergangenen Monaten mit mehreren Investoren Gespräche führte, wurde man sich nun mit Kleiner Perkins Caufield & Byers handelseinig. Die Venture Capital-Firma willigte ein, 20 Millionen Dollar in die Firma zu investieren. Der aktuelle Wert des Unternehmens wurde im Zuge dessen auf satte 10 Milliarden Dollar taxiert, berichtete das Wall Street Journal.

Massive Wertsteigerung

Vor gut einem Jahr waren es gerade einmal 2 Milliarden Dollar. Doch, dass die Entwicklung weiter steil nach oben geht, deutete sich bereits an, als der Wert in einer weiteren Finanzierungsrunde vor einigen Monaten bereits auf 7 Milliarden Dollar geschätzt wurde. Damals kaufte sich die russische Investmentfirma DST Global in den Betreiber des Messengers ein.

Gestützt wird die Wertsteigerung vor allem durch die schnell gestiegene Zahl von Nutzern. Immerhin auf 100 Millionen aktive Nutzer kommt der Messenger derzeit. Im Vergleich liegt die Bewertung der Firma damit durchaus im Rahmen dessen, was auch andere Unternehmen vorweisen können. So wurde WhatsApp von Facebook für 19 Milliarden Dollar übernommen und bringt es auf 600 Millionen User. Twitter wird mit seinen 271 Millionen Nutzern hingegen auf 29 Milliarden Dollar geschätzt.

Trotzdem stellt Snapchat in diesem Bereich eine Besonderheit dar. Denn es handelt sich hier nun um das wertvollste Startup, das bis heute faktisch noch keinen einzigen Dollar Umsatz aus seinem Dienst generiert hat. Die App selbst ist gratis zu haben und weitere Kosten oder eine Einblendung von Werbung gibt es derzeit nicht.

So ist die aktuelle Schätzung auch ein Gradmesser dafür, für wie wertvoll die Investoren schlicht den Zugang zu den registrierten Nutzern - vor allem in der entsprechenden Zielgruppe - erachten. Snapchat wird hauptsächlich von Jugendlichen verwendet. Diese wissen die Tatsache zu schätzen, dass sie ihren Kontakten Bilder und kurze Nachrichten zukommen lassen können, die automatisch wieder gelöscht werden und eventuelle Peinlichkeiten somit nicht auf ewig für die Nachwelt erhalten bleiben. Logo, Instant Messenger, Snapchat Logo, Instant Messenger, Snapchat Snapchat
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:15 Uhr Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
129
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 30
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden