"Indie Mega Booth" auf der Gamescom: Gemeinsam sind wir stark

Der zwar stark an Portal erinnernde Titel entfaltet hierbei seinen ganz eigenen Charme und bietet derart viele Lösungsmöglichkeiten zum Abschließen eines Levels, dass man teilweise minutenlang versucht, des Rätsels Lösung zu finden.

Anders als bei der "Portalgun" muss der Spieler in TRI lernen, Dreiecke in allen möglichen Größen und Variationen zu zeichnen. Die unterschiedlich geformten und großen Dreiecke dienen als Plattform, um versteckte Wege und Türen zu erreichen.

TRI erscheint demnächst für PC und ist dann über Steam und HumbleBundle zu erwerben. Eine Demo ist bereits jetzt über die IndieDB verfügbar.


Broforce (Free Lives)

Zu den absoluten Highlights der Indie-Games auf der diesjährigen Messe gehörte zweifelsohne Broforce. Auf den ersten Blick erinnert es stark an Spielhallenklassiker wie Megal Slug. Doch Broforce ist viel mehr als das. Mit ausgeklügeltem Leveldesign, der Möglichkeit, alles dem Erdboden gleichmachen zu können, minutenlangen Explosionsorgien, unendlich vielen Waffen und einem intensiven Coop-Erlebnis mit bis zu vier Spielern, zeigt Entwickler FreeLives, was mit einem relativ kleinen Team alles möglich ist.

Die liebevoll gestaltete Pixelwelt und das abgedrehte Setting mit seinen verrückten Charakteren macht Broforce zu dem Indie-Highlight des Jahres. Außerdem legen die Entwickler sehr großen Wert darauf, ihr Spiel immer aktuell zu halten und Anregungen der Community zu berücksichtigen. So gab es beispielsweise vor einiger Zeit ein Update, welches das Wiederbeleben von Freunden, einen taktischen Rückwärtssalto, viele neue Items und Spezialattacken in das Spiel einführte.

Broforce ist auf Steam als Early-Access zum Preis von 13,99 Euro verfügbar.


Dungeon of the Endless (Amplitude Studios)

Laut Entwickler Amplitude Studios handelt es sich bei Dungeon of the Endless um eine Mischung aus Towerdefense-, Adventure-, Strategie-, RPG- und Survival-Spiel.

Doch beim Anspielen auf der Messe waren wir uns anfangs nicht ganz sicher, um was es hier überhaupt geht. Die Reise beginnt mit der Zerstörung eines Raumschiffs und dessen Absturz auf einem fremden Planeten. Bis auf zwei Überlebende wird die gesamte Crew getötet. Für die Beiden gilt es nun, durch ein mit Monstern gefülltes Labyrinth mit zufallsgenerierten Räumen zu kommen.

GamesCom 2014: Indie GamesGamesCom 2014: Indie GamesGamesCom 2014: Indie GamesGamesCom 2014: Indie Games

Gesteuert wird mit der Maus, wobei sich die beiden Charaktere nur gemeinsam lenken lassen und sich nach jedem Raum erneut die Frage stellt, was wohl hinter der ausgewählten Türe lauern könnte.

Die Kämpfe laufen dabei komplett automatisch ab, Gegner lassen danach diverse Gegenstände und Rohstoffe fallen, diese lassen sich zum Craften und Aufleveln benutzen. Wichtig ist es, die richtige Balance zwischen dem Fallenbauen, dem Leveln und der Herstellung von Gegenständen zu finden. Gelingt dies nicht, stirbt der Charakter, da im Spiel keine Möglichkeit vorhanden ist, ihn wiederzubeleben. Wer einmal stirbt, bleibt also für immer tot. Das Spielkonzept ist abwechslungsreich wie motivierend und häufig hörte man von Spielern einen Satz: "Nur noch einen Raum, dann gehen wir zum nächsten Stand."

Dungeon of the Endless ist für PC im Steam Early Access zum Preis von 10,87 Euro erhältlich.

Siehe auch: Gamescom - Deutscher Branchen-Nachwuchs mit starkem Auftritt
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:50 Uhr Leelbox Q1 PRO Android TV Box Android Box Amlogic S905 64 Bit 2K & 4K HDMI 2.0 Quad Core Android 5.1 Kodi 16.0 mit vorinstallierte Pluggins 1GB RAM 8 GB Flash
Leelbox Q1 PRO Android TV Box Android Box Amlogic S905 64 Bit 2K & 4K HDMI 2.0 Quad Core Android 5.1 Kodi 16.0 mit vorinstallierte Pluggins 1GB RAM 8 GB Flash
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
31,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 8
Nur bei Amazon erhältlich

Tweets zu #GamesCom

Tipp einsenden