Internet-Ausfälle: Speicher für Routing-Tabellen vollgelaufen

Sicherheit, Hacker, Netzwerk Bildquelle: Axel Schwenke / Flickr
In den vergangenen Stunden ist es immer wieder zu Problemen mit Internet-Verbindungen gekommen. Hinter diesen steckten nicht etwa die üblichen Schwierigkeiten in einem Datenzentrum oder bei einem Netzbetreiber, sondern eine grundlegende Schwäche der globalen Daten-Infrastruktur.
Die Ursache wurde inzwischen im Ternary Content-Addressable Memory (TCAM) verschiedener Router ausgemacht. In diesem werden die Routing-Tabellen vorgehalten, die den Systemen die notwendigen Informationen darüber geben, in welche Richtung ein Datenpaket gesandt werden soll. Die Menge an Routen-Daten, die im TCAM Platz haben, ist naturgemäß begrenzt.

Inzwischen gibt es zwar verschiedene Workarounds, mit denen dieses Problem angegangen wird, doch sind längst nicht alle Router im Netz mit diesen ausgestattet. Vor allem ältere Systeme, die bei verschiedenen Netzbetreibern noch im Einsatz sind, sind oft noch nicht auf den neuesten Stand gebracht worden.

Insbesondere eine Reihe älterer Cisco-Router, mit denen die Kommunikation via Border Gateway Protocol (BGP) sichergestellt wird, kamen hier an eine Kapazitätsgrenze, berichtet BGPmon. Diese können jeweils 512.000 Datensätze in ihren Routing-Tabellen aufnehmen. Vor allem die zunehmende Verknappung von IPv4-Adressblöcken sorgte in letzter Zeit dafür, dass immer mehr BGP-Informationen gespeichert werden müssen. Nun kam man offenbar an einen Punkt, an dem die TCAMs von Routern bei mehreren Netzwerkbetreibern schlicht vollliefen.

Für gewöhnlich gibt es keine größeren Probleme, wenn dies einmal bei einzelnen Routern geschieht. Das Internet ist immerhin so konzipiert, dass die Datenströme blockierte Wege umgehen und sich eine andere Route suchen. Da allerdings gleich an verschiedenen Knotenpunkten die gleichen Schwierigkeiten auftraten, war dies zum Teil nicht mehr möglich. Insbesondere in den USA kam es daher zu Problemen, verschiedene Webseiten zu erreichen. Sicherheit, Hacker, Netzwerk Sicherheit, Hacker, Netzwerk Axel Schwenke / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden