Update für Fritzbox-Router: AVM gibt FritzOS 6.20 zum Download frei

Software, Router, Avm, Fritzbox, FritzOS 6.20 Bildquelle: AVM
Anfang letzten Monats hatte AVM neben einer neuen Fritzbox das FritzOS 6.20 vorgestellt. Nach diversen Beta-Versionen gibt der bekannte Router-Hersteller die neue Firmaware jetzt zum regulären Download frei - vorerst allerdings nur für ein einziges Router-Modell.

Mehr Sicherheit für Fritzboxen

Wie AVM schon bei der Vorstellung des neuen FritzOS angekündigt hatte erfolgt nur wenige Wochen nach der Vorstellung jetzt der offizielle Start der neuen Router-Firmware. Wie die Entwickler heute per Presseerklärung mitteilen, soll die neue Version der Software knapp hundert Verbesserungen mit sich bringen, die das Leben von Netzwerk-Nutzern in vielen Bereichen einfacher und sicherer machen sollen.
AVM FritzOS 6.20Bringt viele Neuerungen: Das FritzOS 6.20
Die Sicherheit soll laut AVM vor allem auch durch die neue Funktion "Diagnose" erhöht werden können. Unter diesem Menüpunkt finden Nutzer in Zukunft auf einen Blick Angaben zur Aktualität der installierten Software, zu geöffneten Ports und angemeldeten Nutzern. Darüber hinaus kann die Software Auskunft darüber geben, wie viel Sicherheit verwendete Passwörter wirklich bieten. Dazu können Fritzboxen jetzt Updates automatisch herunterladen - eine Funktion, die von vielen Fritzbox-Nutzern schon sehnlichst erwartet worden war. Auf Wunsch lässt sich diese Funktion aber abschalten.

Die Verbindungssicherheit per HTTPS-Standard soll dank der Verwendung von Transport Layer Security 1.2 sowohl beim Fernzugriff als auch innerhalb des Netzwerks erhöht werden. Dazu wird jetzt der Import und Export von SSL-Zertifikaten über das User-Interface ermöglicht. Ist eine Fritzbox mit dem FritzOS 6.20 ausgerüstet, sollen Nachrichten für Push- oder DECT-Dienste verschlüsselt verschickt werden - eine entsprechende Unterstützung des Providers vorausgesetzt.

Mit Multimedia-Player aber vorerst nicht für jedermann

Der Fritzbox-Netzwerkspeicher Fritz!NAS erhält mit dem Update erstmals einen HTML-Mediaplayer, sodass sich Medieninhalte direkt im Browser abspielen lassen sollen. Dateien können jetzt außerdem per Drag & Drop in den Netzspeicher verschoben werden. Daneben wollen die Entwickler den Seitenaufbau, den Datendurchsatz von USB-Anschlüssen und die Einbindung von Cloud-Diensten wie Google Play Music verbessert haben.

Das FritzOS 6.20 steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit - vorerst allerdings nur für das Modell Fritzbox 7490. Andere Modelle wie die Fritzbox 7390 sollen in den nächsten Wochen auf den neusten Stand gebracht werden. Der Update-Assistent lässt sich durch die Eingabe von "fritz.box" im Browser aufrufen. Software, Router, Avm, Fritzbox, FritzOS 6.20 Software, Router, Avm, Fritzbox, FritzOS 6.20 AVM
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden