Zahl gestohlener Mobiltelefone in Deutschland rasant gestiegen

Zhengzhou, iPhone Dieb, Ess-Stäbchen Bildquelle: Eastday
Die Zahl gestohlener Mobiltelefone ist hierzulande in den vergangenen Jahren regelrecht explodiert. Die bisher von den Smartphone-Herstellern und externen Entwicklern angebotenen Diebstahl-Schutz-Systeme reichen bei weitem nicht aus, um das Problem einzudämmen.
Laut den offiziellen bundesweiten Statistiken der Polizei wurden im Jahr 2009 etwas mehr als 100.000 Mobiltelefone per Anzeige als gestohlen gemeldet. Im vergangenen Jahr waren es mit 236.550 bereits weit mehr als doppelt so viele Fälle. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Bundestagsfraktion der Linken hervor.

Ein ordentlicher Sprung

Insbesondere vom Jahr 2012 zu 2013 gab es einen deutlichen Sprung nach oben. Die Fallzahlen kletterten hier von rund 166.000 Diebstahl-Meldungen um weitere über 70.000. Die vorliegenden Zahlen für das erste Halbjahr lassen aber zumindest vermuten, dass es zumindest erst einmal nicht in gleichem Maße weitergeht. Mit etwas über hunderttausend Fällen bis zum 30. Juni ist die Hälfte des Vorjahresstandes noch nicht erreicht, doch auf das Niveau von 2009 kam man immerhin schon etwa nach einem halben Jahr.

Das Problem beschäftigt inzwischen auch die höheren politischen Kreise. So war die eventuelle Einführung eines zentralen Registers der IMEI-Nummern gestohlener Geräte beispielsweise Thema auf der Frühjahrskonferenz der Innenminister und -senatoren der Länder. Konkrete Ergebnisse gibt es hier allerdings noch nicht, sondern es wurde erst einmal nur ein Prüfauftrag erteilt.

Mit einem solchen Register könnte beispielsweise gewährleistet werden, dass gemeldete Geräte anhand der eindeutigen IMEI zukünftig von den Netzbetreibern nicht mehr in ihre Infrastrukturen gelassen werden. Das würde zwar den Diebstahl erst einmal nicht verhindern oder rückgängig machen, aber: "Die Bundesregierung geht davon aus, dass die Verhinderung der Nachnutzung eines abhanden gekommenen Handys die Fallzahlen reduziert, da die eigene Verwendung durch den Täter bzw. der Weiterverkauf erschwert bzw. unmöglich gemacht und dadurch der Tatanreiz reduziert wird."

Wirklich effektiv würde eine solche Maßnahme aber wohl nur dann werden, wenn man sich auch international auf eine solche Lösung einigen könnte. Denn in vielen Fällen wäre der Verkauf gestohlener Geräte ins Ausland kein größeres Problem, auch wenn diese dann nicht mehr in deutschen Netzen eingesetzt werden könnten. Zhengzhou, iPhone Dieb, Ess-Stäbchen Zhengzhou, iPhone Dieb, Ess-Stäbchen Eastday
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr LUOOV Mifree Q8 Smartwatch Wasserdicht Handgelenk Sportuhren für IOS und Android iphone 5c 6s und Huawei Samsung Edge-LG Smartphone(Klettern / Wandern / Laufen / Walking / Camping) []
LUOOV Mifree Q8 Smartwatch Wasserdicht Handgelenk Sportuhren für IOS und Android iphone 5c 6s und Huawei Samsung Edge-LG Smartphone(Klettern / Wandern / Laufen / Walking / Camping) []
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
55,44
Ersparnis zu Amazon 37% oder 32,55
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden