Spionage-Angst? China verbietet ausländische Antivirus in Behörden

Logo, Symantec, Sicherheitsexperten Bildquelle: Symantec
Die chinesischen Behörden haben ihr Vorgehen gegen die Verwendung ausländischer Softwareprodukte in der Verwaltung und anderen öffentlichen Einrichtungen auf Antivirus-Lösungen ausgedehnt, nachdem man zuletzt die Nutzung von Windows 8 untersagt hatte.
Wie die staatliche Zeitung People's Daily meldet, hat die Regierung den Einkauf von Antivirus-Programmen des US-Herstellers Symantec und des russischen Anbieters Kaspersky untersagt. Die Produkte der beiden Firmen wurden von der Liste der für die Verwendung durch Behörden erlaubten Software gestrichen.

Stattdessen sollen die Behörden nun offenbar in China entwickelte Produkte einsetzen, darunter AV-Lösungen von Qihoo 360, Venustech, CAJinchen, Beijing Jiagmin und Rising. Kaspersky kündigte nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters an, den Fall nun zu untersuchen und will mit den chinesischen Behörden Kontakt aufnehmen, konnte aber noch keine Details zum Vorgehen der chinesischen Regierung nennen.

Symantec wollte sich zu dem Thema angeblich nicht äußern. Bereits im Juli hatte Symantec allerdings verlauten lassen, dass man Berichten nachgehen wolle, laut denen eine Software zum Schutz vor Datenverlust auf eine Liste nicht mehr zu verwendender Software gesetzt wurde.

Bisher sind die Gründe für den Verzicht auf ausländische Sicherheitslösungen bei chinesischen Behörden noch unklar. Die zuständige Beschaffungsagentur hatte ihre Liste zugelassener Produkte auch bei den Betriebssystemen zusammengestrichen, so dass Microsoft nunmehr der einzige verbleibende ausländische Hersteller ist, dessen Betriebssysteme von Behörden verwendet werden können.

Als Gründe für die Einschränkungen kommen unter anderem die Sicherheitsbedenken nach den Enthüllungen durch Whistleblower Edward Snowden in Frage. Außerdem hatte die zuständige Behörde schon im Mai angekündigt, dass man häufig verwendete IT-Produkte künftig nach nationalen Sicherheitsinteressen und wirtschaftlichen Eigeninteressen des Landes auswählen will. Dies bedeutet, dass dadurch auch die lokale Wirtschaft gefördert werden soll. Logo, Symantec, Sicherheitsexperten Logo, Symantec, Sicherheitsexperten Symantec
Mehr zum Thema: Kaspersky
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Beliebt im WinFuture-Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden