Recht auf Vergessen: Deutschland an zweiter Stelle hinter Frankreich

Google, Logo, Suchmaschine Bildquelle: Google
Die Europäische Union hat im Mai Internet-Nutzern ein Recht auf Vergessenwerden eingeräumt, damit können diese bei Suchmaschinen-Betreibern die Streichung bestimmter Seiten aus dem Index einfordern. Google hat nun eine Zwischenbilanz veröffentlicht: Diese zeigt, dass Deutschland knapp hinter Frankreich an zweiter Position im Lösch-Ranking liegt.

Zwischenbilanz

In einem Brief, der an mehrere europäische Datenschutz-Organisationen ging, hat Google einige Details veröffentlicht, wie man mit dem von der EU eingeführten Recht auf Vergessenwerden umgeht. Stichtag der Erfassung war der 18. Juli, die folgenden Zahlen und Daten beinhalten also einen Zeitraum von rund eineinhalb Monaten seit diese Maßnahme durchgeführt werden muss.

Insgesamt sind nach Angaben von Google-Jurist Peter Fleischer mehr als 91.000 derartige Anträge eingereicht worden, sie enthielten zusammengerechnet 328.000 Links, die gelöscht werden sollten. "Lösch-Europameister" ist Frankreich: Dort gingen bei Google rund 17.500 Löschanfragen für etwa 58.000 Links ein, damit liegen unsere Nachbarn ganz klar an der Spitze (auch bzw. erst recht wenn man die Gesamtbevölkerung in die Rechnung einbezieht).

16.000 Anträge aus Deutschland

An der zweiten Stelle kommt aber bereits Deutschland: Hier gab es 16.000 Anträge mit 57.000 beanstandeten Links. Bronze geht an Großbritannien, allerdings bereits mit einigem Abstand: Hier gab es 12.000 Anträge mit 44.000 Links. Die weiteren Plätze: Spanien ist an vierter Position (8000 Anträge/27.000 Links), dahinter liegen Italien (7500/28.000) und die Niederlande (5500/21.000).

Europaweit wurden 53 Prozent der beanstandeten Links aus dem Index entfernt, 32 Prozent der URLs wurden belassen, da die Anfrage keine Gültigkeit hatte. Der Rest war bis zum Zeitpunkt der Erfassung noch offen, da man bei den Antragsstellern um zusätzliche Informationen angefragt hat, so Google. Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:30 UhrThe Friendly Swede 2er-Set 3-in-1 Hybrid Multifunktions-Eingabestift
The Friendly Swede 2er-Set 3-in-1 Hybrid Multifunktions-Eingabestift
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
16,89
Ersparnis zu Amazon 0% oder 3,09
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden