Microsoft will Smartphones, Tablets & PCs speziell für China bauen

Windows Phone, Windows Phone 8.1, Build 2014, Joe Belfiore Bildquelle: Microsoft
Microsoft will noch stärker vom massiven Wachstum im chinesischen Markt profitieren und richtet dafür eigens ein Entwicklungszentrum im "Reich der Mitte" ein. Dort sollen künftig Smartphones, Tablets und PCs entstehen, die speziell auf China abgestimmt sind.
Im Zuge der Ankündigung der Einführung des Sprachassistenten Cortana in einer chinesischsprachigen Variante erklärte Joe Belfiore, der bei Microsoft unter anderem die Entwicklung von Windows Phone leitet und bei dessen Team für "Produkt-Definition und Design" für Windows Phones, Tablets und PCs zuständig ist, dass man sich nicht nur mit Cortana stärker im chinesischen Markt etablieren will.

In Einträgen bei dem chinesischen Micro-Blogging-Services Weibo schrieb Belfiore, dass das Bing-Team bei Cortana einige sehr spezifische Anpassungen für China vorgenommen hat. Das Engagement in China soll jedoch weiter ausgebaut werden. Dazu wird in seinem Unternehmensbereich ein spezielles Team eingerichtet, das in Peking angesiedelt ist. Dort soll es Anpassungen der Betriebssysteme und Produkte für Smartphones, Tablets und PCs für den chinesischen Markt vornehmen.

Zuvor hatte er bereits deutlich gemacht, dass man bei Windows Phone einige Anpassungen in Sachen Hardware-Unterstützung und -Entwicklung vorgenommen hat, um in China besser Fuß fassen und den dortigen Herstellern die Arbeit an neuen Produkten leichter machen zu können. Als Beispiele nannte er die Integration der Dual-SIM-Unterstützung in Windows Phone 8.1 und die Möglichkeit zur Nutzung von Mobilfunknetzen auf Basis des TD-LTE-Standards.

Auch das Windows Reference Design Programm sei geschaffen worden, um den chinesischen Anbietern die Entwicklung von Geräten mit Microsofts Betriebssystemen zu erleichtern. Tatsächlich können die Hersteller mittlerweile mit Hilfe von Microsoft und dem Chiplieferanten Qualcomm sehr schnell neue Smartphones mit Windows Phone auf den Markt bringen. Die vorgefertigte Plattform von Qualcomm lässt den Entwicklungsaufwand praktisch komplett wegfallen, so dass man innerhalb weniger Monate ein neues Windows Phone schaffen kann. Windows Phone, Windows Phone 8.1, Build 2014, Joe Belfiore Windows Phone, Windows Phone 8.1, Build 2014, Joe Belfiore Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden