Chats: Facebook zwingt Nutzern eigenständige Messenger-App auf

Facebook, Messenger, Facebook Messenger Bildquelle: Facebook
Bisher fuhr das soziale Netzwerk Facebook in Sachen Messenger eine zweigleisige Strategie: Der Chat-Dienst ließ sich sowohl über die mobile Haupt-App von Facebook als auch über die eigenständige Messenger-Anwendung nutzen. Damit ist im Lauf dieser Woche Schluss: Die Chat-Funktionalität wird aus der Facebook-App entfernt.

Vorerst nur auf Android und iOS

Der Facebook Messenger wird ab dieser Woche auf Android und iOS die einzige Möglichkeit darstellen, das soziale Netzwerk als Chat-Plattform zu nutzen. Wie TechCrunch berichtet, wird Facebook die im April in Europa initiierte Umstellung nun auf den beiden wichtigsten mobilen Betriebssystemen durchziehen und nach "positiven Erfahrungen" diesbezüglich alle Nutzer zum Download des Standalone-Messengers auffordern bzw. zwingen.

Facebook Messenger 3.0Facebook Messenger 3.0Facebook Messenger 3.0Facebook Messenger 3.0

Facebook begründet das mit dem Umstand, dass Nutzer den bisherigen Erfahrungen nach den Messenger effektiver einsetzen und beispielsweise 20 Prozent schneller antworten als über die entsprechende Funktion in der "großen" App. Auch sollen beide Apps durch die Trennung besser werden, da die Entwickler nicht länger zwei Wege für ein und dieselbe Funktionalität unterstützen müssen.

Nicht alle werden gezwungen

Nicht betroffen sind vorerst folgende Plattformen: Mobiler Zugriff über den Browser, iPad, Windows Phone, Feature-Phones und PC-Desktop. Bei diesen wird das Chat-Symbol nach wie vor dort zu finden sein, wo es derzeit ist. Facebook hat bereits begonnen, Betroffene über diese Änderung zu informieren, ihnen wird während dieser Woche per Nachricht mehrfach die Installation des Messengers nahegelegt. Einen Blog-Beitrag hat das soziale Netzwerk bisher nicht veröffentlicht, Nutzer werden direkt angesprochen.

Für Viel-Chatter bietet der Facebook-Messenger sicherlich einen Mehrwert, da das Unternehmen diesen in den vergangenen Monaten klar verbessert hat. Gelegenheits-Nutzer dieser Funktion werden hingegen wohl teils weniger begeistert sein, da sie nun zwei Apps installiert haben müssen. Facebook, Messenger, Facebook Messenger Facebook, Messenger, Facebook Messenger Facebook
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren82
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Hardcore (Limited Steelbook) [Blu-ray]
Hardcore (Limited Steelbook) [Blu-ray]
Original Amazon-Preis
16,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,97
Ersparnis zu Amazon 30% oder 5,01

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden