Der 1-Liter-PC: Acer erneuert seine ultrakompakte Veriton N-Serie

Acer, Veriton, N-Serie Bildquelle: Acer
Acer will mit einer Neuauflage seiner Veriton N-Serie vor allem genügsame Büroarbeiter mit der nötigen Hardware versorgen. Die drei Varianten N4630G, N6630G und N2120G sollen dank der kompakten Bauweise möglichst wenig Platz auf dem Schreibtisch einnehmen.

1 Liter voller Hardware

Wie Acer in der Pressemitteilung zur Ankündigung seiner neuen Mini-PCs für Bürohengste mitteilt, sollen die drei neuen Business-Modelle genügend Leistung für "alle Büroaufgaben" mit sich bringen, und dabei nur sehr wenig Platz und Energie verbrauchen. Die Gehäuse der neuen N4630G, N6630G und N2120G sollen dabei gerade einmal 1 Liter Volumen für Hardware bieten. Acer liefert die neue Veriton N-Serie mit VESA Mount-Kits aus, mit denen sich die Rechner an der Rückseite handelsüblicher Displays montieren lassen.

Bei der Wahl des Prozessors entscheidet sich Acer bei zwei Modellen für die aktuelle Haswell-Plattform von Intel. Wahlweise kommt hier entweder ein Core i3-4130T oder ein Core i5-4570T zum Einsatz. Dass daneben auch die leistungsstarke Core-i7-CPU auf Wunsch verbaut werden kann, ist sehr wahrscheinlich. Acer bietet diesen Prozessortyp zumindest in dem veröffentlichten Datenblatt als Option an.

Acer Veriton N-Serie (N4630G, N6630G, N2120G)Acer Veriton N-Serie (N4630G, N6630G, N2120G)Acer Veriton N-Serie (N4630G, N6630G, N2120G)Acer Veriton N-Serie (N4630G, N6630G, N2120G)

Neben dem Prozessor können alle Intel-Modelle der neuen Veriton N-Serie mit bis zu 16 GB DDR3-RAM bestellt werden. Ohne weitere Upgrade-Wünsche finden sich in der Basis-Version dagegen nur 4 GB Arbeitsspeicher. Beim Betriebssystem haben Kunden die Qual der Wahl zwischen Windows 8.1 Pro, Windows 7 Pro und sogar Alternativen wie Free DOS oder Linux. Die Daten finden dabei je nach Modell auf HDDs mit bis zu 1 TB oder einer SSD mit 256 GB Kapazität Platz.

Die günstige AMD-Version

Für Kunden mit kleinerem Geldbeutel bietet Acer daneben das neue Spar-Modell N2120G an, das von einer AMD-APU angetrieben werden soll. Konkrete Angaben zum Leistungsteam unter der Haube macht Acer zu diesem Zeitpunkt aber nicht. Allerdings teilt sich das Low-Budget-Modell das Gehäuse mit seinen Intel-Kollegen.

So sind in allen Modellen auf der Rückseite zwei USB-2.0- und ein USB-3.0-Port verbaut. Daneben findet sich ein DisplayPort, ein Netzwerk-Anschluss und ein VGA-Anschluss. An der Front sind dann noch einmal ein USB-2.0- und ein USB-3.0-Port sowie Audio-Buchsen zu finden. WLAN und Bluetooth verbaut Acer in einem kombinierten Modul.

Viele verschiedene Modelle

Acer bietet seine Veriton N-Serie in vielen verschiedene Varianten an. Neben den kompakten 1-Liter-Modellen können Kunden auch zur 2- und 3-Liter-Variante greifen, die Extra-Platz für weitere Hardware bieten. Das Acer Veriton N4630G Basismodell landet mit einer Preisempfehlung von 714 Euro im Handel. Das Modell N2120G soll ab August zu haben sein, das Veriton N6630G folgt dann im Oktober. Preise sind hier noch nicht bekannt. Acer, Veriton, N-Serie Acer, Veriton, N-Serie Acer
Mehr zum Thema: Acer
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Acers Aktienkurs in Euro

Acer Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebt im WinFuture-Preisvergleich

Tipp einsenden