Bald geht's los: Netflix nennt Termin für den Deutschland-Start

Netflix, TV-Serie, House of Cards Bildquelle: Netflix
Für den Deutschland-Start des weltweit größten Video-Streamingdienstes Netflix gibt es inzwischen einen konkreteren Termin. Ab September sollen die Nutzer auch hierzulande direkt ein Abo buchen können, teilte das Unternehmen im Rahmen der Präsentation seiner Quartalsbilanzen mit.
Die Expansion beschränkt sich dabei allerdings nicht auf Deutschland. Parallel soll die Plattform auch in Österreich und der Schweiz sowie in entsprechenden Landessprachen auch in Frankreich, Belgien und Luxemburg ihre Tore öffnen. Insgesamt erweitere man seine Reichweite so um einen Markt, in dem es derzeit rund 60 Millionen Haushalte mit Breitband-Anbindungen gebe, hieß es.

Rasantes Wachstum

In Europa ist Netflix aktuell bereits in Großbritannien, Irland und den skandinavischen Ländern verfügbar. Durch die weitere Expansion steigt die potenzielle Reichweite außerhalb der USA auf 180 Millionen Haushalte, was dann bereits doppelt so viele sind wie im Heimatmarkt. Dadurch dürfte sichergestellt werden, dass das Wachstum noch einige Zeit anhält. Aktuell zählt man bei dem Unternehmen 47,99 Millionen zahlende Abonnenten. Binnen eines Jahres stieg die Zahl dabei um 34,7 Prozent.

Inzwischen summieren sich die Einnahmen so auf 1,34 Milliarden Dollar im Quartal, das sind 25,3 Prozent mehr als vor einem Jahr. Der Nettogewinn kletterte dabei von 29,5 Millionen auf 71 Millionen Dollar. Dabei arbeitet das Unternehmen weiterhin an seinem Ziel, das klassische Fernsehen eines Tages komplett durch den Internet-Dienst zu ersetzen. Dafür setzt man längst nicht mehr nur auf die Distribution von Inhalten Dritter, sondern produzierte mit "House of Cards" und "Orange Is the New Black" auch schon selbst Erfolgsserien.

Keine Details gibt es bisher dazu, wie das Angebot in Deutschland aussehen wird. In den USA beträgt die monatliche Abo-Gebühr 7,99 Dollar, womit der unbegrenzte Zugriff auf alle Filme und Serien im Archiv abgegolten ist. Dies wird sich hierzulande wohl ähnlich gestalten. Anders aussehen wird hingegen das Angebot. Viele aktuelle Inhalte wird Netflix in Deutschland nicht anbieten können, weil die Medienindustrie teils deutlich träger ist als in den USA und andererseits auch rechtliche Festlegungen mehr Aktualität verhindern. So ist beispielsweise das alte Distributionsmodell mit seinen Zeitabständen zwischen Kino-, DVD- und Fernsehstart für alle Filme bindend, in die Gelder aus der öffentlichen Filmförderung der Bundesländer einflossen. Netflix, TV-Serie, House of Cards Netflix, TV-Serie, House of Cards Netflix
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren80
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:20 Uhr MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
119,00
Blitzangebot-Preis
109,99
Ersparnis zu Amazon 27% oder 40

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden