"Gear VR": Erste Infos und Bild zu Samsungs Virtual-Reality-Headset

Samsung, Virtual Reality, Headset, Gear VR Bildquelle: SamMobile
Die Idee ist grundsätzlich alles andere als neu, dennoch ist Virtual Reality derzeit ein Trendthema. Ausgelöst durch das mittlerweile von Facebook gekaufte Kickstarter-Projekt Oculus Rift versuchen sich derzeit auch andere Hersteller an virtueller Realität. Nun sind erste Details zum entsprechenden Samsung-Projekt aufgetaucht, zu "Gear VR" gibt es auch ein Bild zu sehen.
Das Samsung-Blog SamMobile hat Informationen und erstes Bildmaterial zum Virtual-Reality-Projekt des koreanischen Unternehmens zugespielt bekommen, auch ein Name fällt erstmals: Gear VR. Die offizielle Vorstellung soll bereits in etwa zwei Monaten erfolgen und zwar auf der nächsten Ausgabe der IFA in Berlin (5. bis 10. September 2014).
Samsung Gear VRSamsung Gear VR: Das erste Bild

Modulares Design, Smartphone ist essentiell

Samsung hat sich dem Bericht zufolge einen (nahezu) neuartigen Ansatz einfallen lassen: So soll Gear VR auf ein "modulares Design" zurückgreifen.

Dadurch ist es möglich bzw. erforderlich, ein Galaxy-Smartphone per USB 3.0 anzudocken.


Ohne ein entsprechendes Samsung-Gerät ist das Gear-VR-Headset hingegen nicht nutzbar, da im Smartphone die benötigte Sensoren-Technik steckt und es zudem auch die Prozessorleistung zur Verfügung stellt. Denn anders als bei Oculus Rift und Co. sind in Gear VR keine Sensoren verbaut, der VR-Effekt wird über Headtracking und die Smartphone-Sensoren erzielt.

Auch das Display "leiht" sich Gear VR vom Smartphone, es ist damit ein ganz ähnlicher Ansatz wie Googles "Cardboard VR", das Teilnehmer der Google I/O erhalten haben) und das mit einer (Billig-)Pappkonstruktion sowie dem Mobilgerät arbeitet.

"Sichtfenster" und Touchpad

Ein interessantes Detail, das auch auf dem Bild zu erkennen ist, stellt der "See Through Button" dar: Das ist eine Art "Sichtfenster" über das man ein von der rückseitigen Smartphone-Kamera aufgenommenes Bild bzw. Video der Außenwelt angezeigt bekommt. Darunter ist schließlich noch ein Touchpad zu finden, damit man Smartphone und somit VR-Headset auch während der Nutzung bedienen kann.

Theoretisch bedeute das, so SamMobile, dass Samsung bei Gear VR mit dem Verzicht auf verbaute Sensoren sowie der Auslagerung des Displays sowie der CPU-Arbeit die Herstellungskosten signifikant senken könne. Aber: Ein Billig-Gerät ist nicht zu erwarten, da Samsung üblicherweise neue Gerätelinien nicht zum Schnäppchenpreis startet. Samsung, Virtual Reality, Headset, Gear VR Samsung, Virtual Reality, Headset, Gear VR SamMobile
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr NETGEAR GS108E-300PES ProSAFE Plus 10/100/1000 MBit/s, 8-Port WeB Managed (Plus) Switch
NETGEAR GS108E-300PES ProSAFE Plus 10/100/1000 MBit/s, 8-Port WeB Managed (Plus) Switch
Original Amazon-Preis
41,77
Im Preisvergleich ab
41,49
Blitzangebot-Preis
39,02
Ersparnis zu Amazon 7% oder 2,75

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden