Apple verliert angeblich Maps-Entwicklerchef an Uber

Maps, Wwdc, Apple iOS 6 Bildquelle: Engadget
Der leitende Entwickler von Apples Karten-App, Chris Blumenberg, soll laut einem Insiderbericht einen Job beim Fahrtenvermittler Uber angenommen haben. Blumenberg war bislang maßgeblich für den Aufbau und die Entwicklung von Apples eigenem Kartendienst zuständig.
Eine offizielle Bestätigung für den Wechsel gibt es weder von Apple, noch von Uber oder von Chris Blumenberg selbst. Die Details dazu will das Internet-Magazin The Information aus drei unabhängigen Quellen erhalten haben, die mit dem Entwickler engen Kontakt haben und daher über seine Zukunftspläne Bescheid wissen.

Neustart bei Apple?

Interessant ist der Wechsel, da Apple derzeit immer stärker die Unabhängigkeit des eigenen Kartendienstes vorantreibt und auch das Startup Uber ähnliche Ambitionen verfolgt. Für Apple wäre es ein großer Verlust, denn Blumenberg ist nicht erst seit dem Start der Karten App in iOS 6 an Bord, sondern ist bereits seit 2000 für Apple als Entwickler tätig gewesen.

Derzeit leitet er ein 40-köpfiges Team für Apple Maps für iOS und OS X. Der Senior-Entwickler ist nicht das erste wichtige Teammitglied, das Apple verlässt. Wie es heißt, führten interne Kommunikationsprobleme zuletzt zu immer größeren Verzögerungen für die Weiterentwicklung von Apples Maps für iOS 8. Statt zur WWDC im vergangenen Monat neue Funktionen fertig zu haben, konnte Apple CEO Tim Cook nur die Weiterentwicklung ankündigen. TechCrunch hatte daraufhin gemeldet, dass Apple ein Problem mit dem Projektmanagement hat. Entwickler mussten an zu vielen Aufgaben gleichzeitig arbeiten, was zu Unmut in der Gruppe und letztlich zu dem Weggang einiger Teammitglieder geführt haben soll.

Ob hinter dem angeblichen Wechsel des Team-Chefs nun etwas ähnliches steht, oder ob es sich dabei um eine Konsequenz der Missstände der vergangenen Wochen handelt, ist nicht klar.

Für das Startup Uber wäre der Maps-Entwicker auf jeden Fall ein Zugewinn. Das Geschäftsmodell des Fahrtenvermittlers Uber basiert auf das Zusammenführen von Chauffeur und Fahrgast über eine kartenbasierte App. Maps, Wwdc, Apple iOS 6 Maps, Wwdc, Apple iOS 6 Engadget
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden