Erneute Verschiebung: Roadmap für Intel Broadwell geleakt

Intel, Chiphersteller, Markenhersteller Bildquelle: Intel
Das Warten auf die neuen Broadwell-Prozessoren mit 14-nm-Architektur wird noch einmal länger dauern. Die Verschiebung des Marktstarts soll beschlossene Sache bei Intel sein, die offizielle Bestätigung steht allerdings noch aus.
Bereits im Februar verdichteten sich die Hinweise zu Fertigungsproblemen, die zu Verzögerungen führten. Jedoch war es bislang nur ein wages Gerücht, dass der Konzern die zunächst bereits für Ende 2013 angesetzte Veröffentlichung der neuen CPU nochmals verschieben wird. Nun gibt es durch die Vorabveröffentlichung der Intel-Roadmap einen zeitlich stichhaltige Beweis für die Verlegung des Marktstarts. Die erste Version der Roadmap hatte zuvor noch einen ganz anderen Zeitplan genannt. Die neue Roadmap wurde von VR-Zone veröffentlicht und soll aus den Kreisen der OEMs stammen. Intel RoadmapDie neue Roadmap stammt aus einer nicht zu bestätigenden Quelle.

Zweite Verschiebung?

Die zweiten Verschiebung des Veröffentlichungstermins wäre allerdings eine große Pleite für Intel. Bislang ging man noch davon aus, dass das Unternehmen zumindest Ende dieses Jahres starten wird. Erst Mitte Juni gab es ein offizielles Statement dazu: "Wir erwarten die ersten Broadwell-basierten Geräte, einschließlich der lüfterlosen 2-in-1 basierend auf dem Core-M-Prozessor, bis Ende dieses Jahres in den Regalen, mit weiteren Produkten und breiterer OEM-Verfügbarkeit im Jahr 2015", gab Intel gegenüber Cnet zu Protokoll.

Nur Tablets sind für 2014 gesichert

Es hieß im Umkehrschluss, die Massenfertigung der neuen 14-Nanometer-CPU sei für das erste Quartal 2014 eingeplant und damit die ersten Geräte mit dem neuen Chipsatz für dieses Jahr gesichert. Die nun veröffentlichte Roadmap spricht aber eine ganz andere Sprache.

Tablets mit der neuesten Prozessor-Generation sollen noch Ende des Jahres in den Handel kommen. Ultrabooks mit Core-i-Chip, die eigentlich auch für Herbst erwartet wurden, sollen nun erst im Frühjahr 2015 erscheinen. Intel, Chiphersteller, Markenhersteller Intel, Chiphersteller, Markenhersteller Intel
Mehr zum Thema: Intel
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

Tipp einsenden