Nach 17 Jahren: Blizzard verliert mit Rob Pardo seinen Kreativchef

Logo, Blizzard, Activision, Entwicklerstudio Bildquelle: Blizzard
Rob Pardo, Kreativchef und hauptverantwortliche Designer von Blizzard-Megahits wie World of Warcraft und "Warcraft 3: The Frozen Throne" hat bekannt gegeben, dass er nach 17 Jahren dem Entwickler den Rücken zukehrt. Zu Gründen für seinen Abschied sowie seinen Zukunftsplänen äußerte sich Pardo aber nur vage bzw. gar nicht.

"Bittersüß und aufregend"

Seinen Abgang verkündete Pardo in einem Beitrag im Forum des MMORPG-Klassikers World of Warcraft (WoW): Dort schreibt er, dass er nach langer Überlegung zum "schwierigen, bittersüßen, aber letztlich aufregenden Beschluss" gekommen sei, das "nächste Kapitel in meinem Leben und meiner Karriere" aufzuschlagen.

In seinem Beitrag blickt er auf die 17 Jahre bei Blizzard zurück und erinnert sich an das erste Spiel, an dem er beteiligt war, nämlich StarCraft. In den folgenden Jahren sei er dann zur Überzeugung gekommen, dass Blizzard Entertainment "für einen Spiele-Designer der beste Platz der Welt" sei. Jeder einzelne Mitarbeiter dort sei gleichzeitig ein Gamer und man will deshalb auch stets das bestmögliche Spiel auf den Markt bringen.

Zukunftspläne unbekannt

Über seine weiteren Pläne äußerte er sich nur vage und meinte, dass er diese "zu gegebener Zeit" bekannt geben werde. Vorerst wolle er sich auf einen Sommer mit seiner Familie konzentrieren, viele Games spielen und über das nachdenken, was als nächstes kommt: "Die Gaming-Industrie ist derzeit ein sehr aufregender Ort, PC-Spiele florieren, es gibt neue Konsolen, mobiles Spiele und virtuelle Realität wird zu einer tatsächlichen Realität."

Auch wenn Pardo nicht andeutet, wohin es ihn verschlagen könnte: Der Fokus seines Statements auf die zuletzt genannten aktuellen Gaming-Themen lassen darauf schließen, dass er der Branche erhalten bleiben wird. Vielleicht folgt auch Pardo dem Beispiel von Peter Molyneux und vielen weiteren Spieledesignern, die die Großen des Geschäfts verlassen haben, um ein eigenes Indie-Studio zu gründen. Wirtschaft, Logo, Activision Blizzard Wirtschaft, Logo, Activision Blizzard Activision Blizzard
Mehr zum Thema: World of Warcraft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Projektions-Wecker Smartphone-Projektor Gadget
Projektions-Wecker Smartphone-Projektor Gadget
Original Amazon-Preis
24,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,95
Ersparnis zu Amazon 36% oder 9

60 Tage Game Time Card im Preis-Check

Tipp einsenden