Audi und Volvo werden als Erste Android Auto unterstützen

Android, Google I/O, I/O, Android Auto Bildquelle: Google
Nach der Vorstellung des neuen PKW-Bordsystem Android Auto auf der Entwicklerkonferenz Google I/O stehen nun die ersten Partner fest, die das System integrieren werden. Volvo und Audi werden als erste Automobilkonzerne das neue System anbieten.
Die ersten Modelle von Audi sollen 2015 auf den Markt kommen: "Unsere Kunden wollen always on sein und die vom Smartphone bekannten Dienste auch im Auto nutzen", sagte Prof. Dr. Ulrich Hackenberg, Vorstand Technische Entwicklung, der AUDI AG. "Wir arbeiten diesbezüglich eng mit führenden Unternehmen wie Google und Apple zusammen. Funktionen, die dem Kunden auf dem Smartphone zugänglich sind, kann er künftig auch über die Bediensysteme im Auto nutzen."

Audi schreibt, dass Android Auto auf das bereits bestehende Audi Multi Media Interface (MMI) aufsetzen wird. Die Anpassungen werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Ob Audi dann im ersten Schritt nur Neufahrzeuge oder gar nur neue Modelle im kommenden Jahr mit Android Auto ausliefern wird, blieb dabei zunächst vollkommen unklar. Da man MMI nutzt, dürften rein theoretisch alle neueren Modelle die Audis MMI anbieten, in den Genuss kommen.
Google I/O: Android Auto

Ab Herbst bei Volvo

Volvo hat angekündigt, bereits mit dem neuen Volvo XC90 Android Auto verfügbar zu machen. Der neue SUV soll ab Oktober erhältlich sein und als erstes Model der Schweden gleich mit dem neuen Bordsystem ausrüstbar sein. Android Auto kommt zudem nach und nach in alle weiteren Modelle, hieß es.

"Android-Nutzer werden sich in einem neuen Volvo auf Anhieb zuhause fühlen", erklärt Volvo CEO Håkan Samuelsson. "Wir haben mit dem Touchscreen im Hochformat eine komplett integrierte Lösung geschaffen, die die Nutzung mobiler Geräte im Auto auf ein neues Niveau hebt. In Verbindung mit den klaren Sicherheitsvorteilen der fortschrittlichen Sprachsteuerung von Google passt Android Auto damit perfekt zu Volvo."

Android Auto setzt auf der Seite des Smartphones ein kompatibles Gerät voraus. Bei der Google I/O wurden dazu nur wenige Details genannt.

Nach der Koppelung des Smartphones mit dem Kfz werden die Apps zur einfachen Bedienung auf den Autobildschirm in optimierter Form angezeigt. Android bietet dabei einige grundlegende Funktionen an, von der Kommunikation per Sprachanruf und SMS bis hin zur Navigation.

Mehr zum Thema: Google stellt Android Auto vor Android, Google I/O, I/O, Android Auto Android, Google I/O, I/O, Android Auto Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

Google I/O: Video-Stream der Keynote

Google Nexus 5 Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden