Nutzer älterer Versionen können Skype bald nicht mehr verwenden

Microsoft, Skype, Chat, Voip, Instant Messaging, Internettelefonie Bildquelle: Skype
Nutzer älterer Hardware bekommen vielleicht schon bald Probleme mit der IP-Telefonie-Software Skype von Microsoft. Skye hat bekannt gegeben, dass demnächst ältere Versionen für Windows und Mac nicht weitergeführt werden. Was das genau heißt, hat ComputerWorld auf Anfrage mitgeteilt bekommen.
Im ersten Moment klingt die Ankündigung von Skype, künftig die älteren Versionen für PC nicht weiter entwickeln zu wollen, recht harmlos. Es handelt sich dabei konkret um alle Software-Versionen ab 6.13 für Windows und 6.14 für Mac.

Keine Anmeldung mehr möglich

Man wolle "den Weg frei machen für die nächste Generation von Skype auf dem Desktop," heißt es im Blog. Über die Konsequenzen wird jedoch nicht aufgeklärt. Denn mit "nicht weiterführen" und "nicht weiterentwickeln" meint Skype schlichtweg, dass Nutzer solcher alten Programm-Versionen demnächst sich nicht mehr bei Skype anmelden können. Die Verwendung des Chat- und Telefonie-Dienstes wird diesen Anwendern einfach versagt.

Diese Wahrheit hinter der locker klingenden Mitteilung hat ComputerWorld auf Anfrage erhalten.

"Wenn eine Version außer Dienst gestellt ist, können Anwender sich mit dieser Version nicht mehr anmelden bis sie die neueste Version von Skype installieren." Über mögliche technische Hürden wurde dabei kein Wort verloren. Besonders Nutzer von älterer Hardware können damit schon bald vor einem Problem stehen, wenn nicht einmal mehr die Anmeldung funktioniert.

Hintergrund könnte sein, dass die neueren Versionen Kompatiblitätsprobleme mit alten Programmversionen aufgrund der fehlenden Funktionen haben. Dennoch ist es überaus ärgerlich, da Skype derzeit noch nicht für alle älteren Betriebssystem-Versionen dann die neueste Skype-Software anbietet. Natürlich dürfte das Problem nur auf einen geringen Prozentsatz an Usern zutreffen. Aber es gibt dennoch immer wieder Anwender, die trotz möglicher Sicherheitslücken und obwohl sie die technischen Vorraussetzungen hätten, lieber bei einer alten Skype-Version bleiben.

Die Ankündigung für das Supportende hat noch keinen konkreten Termin genannt. Es hieß aber, dass es in den kommenden drei Monaten so weit sein soll. Microsoft, Skype, Chat, Voip, Instant Messaging, Internettelefonie Microsoft, Skype, Chat, Voip, Instant Messaging, Internettelefonie Skype
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren68
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden