17 Mal größer als Skyrim: Square Enix stellt Project Flare vor

Gaming, Square Enix, Cloud Computing, Project Flair Bildquelle: Square Enix
Die digitale Welt von Skyrim gilt als wirklich groß und weitläufig. Square Enix hat am Rande der E3 jetzt eine Cloud-Computing-Technologie vorgestellt, die weitaus größere digitale Spielplätze möglich macht. Schon das Demo-Level war 17 Mal größer als "The Elder Scrolls V".

Mit der Kraft eines Supercomputers

Ursprünglich hatte Square Enix schon im letzten November einen kurzen Einblick gewährt, was aktuell unter dem Namen Project Flare entwickelt wird. Jetzt zeigt man Entwicklern und Publishern auf der Spielemesse E3 hinter verschlossenen Türen was diese Cloud-Gaming-Technologie alles möglich machen soll. Square Enix Project FlairSkyrim: Im Vergleich mit Project Flare eine kleine Welt Square Enix will demnach Supercomputer als Server einsetzen und so Spielerlebnisse bereitstellen können, die auf normalen PCs oder Konsolen normalerweise nicht zum Laufen gebracht werden könnten. Als durchaus beeindruckendes Beispiel präsentierten die Entwickler einen detailreichen digitalen Wald, dessen Kantenlänge laut dem ausführlichen Bericht von Polygon 32 x 32 Kilometern entsprechen soll. Damit ist das Project Flare Test-Level rund 17 Mal größer als die Spielewelt von Skyrim.

Digitale Welten ohne Übergang

Vielleicht noch beeindruckender: Diese riesige Spielewelt wird nicht etwa durch Instanziierung oder Streaming möglich gemacht. Vielmehr soll dank Project Flare die gesamte digitale Karte mit ihren über 600.000 Bäumen und Hunderten von Lebewesen komplett und in vollem Detailgrad gerendert werden können. Damit kann beispielsweise eine bisher unvergleichliche Sichtweite erreicht werden, ohne das sich entfernte Objekte erst beim Näherkommen in ihrer vollen Detailstufe zeigen.

"Spiele benutzen heutzutage viele Tricks, um die Illusion einer lebenden Welt zu erzeugen. Mit Project Flare können wir tatsächlich eine lebende Welt erschaffen", sagt Jacob Navok, Director of Business Development bei Square Enix. Laut Navok soll es dank der neuen Technologie auch möglich werden, dass alle Teilnehmer eines aufwendigen Multiplayer-Online-Spiels auf einem einzigen Server zusammenspielen können.

Wie Square Enix mitteilt, sollen noch in diesem Jahr erste Games vorgestellt werden, die die neue Technologie nutzen. Neben der Verwendung für eigene Spiele soll Project Flare aber auch von externen Entwicklern und Partnern genutzt werden können. Gaming, Square Enix, Cloud Computing, Project Flair Gaming, Square Enix, Cloud Computing, Project Flair Square Enix
Mehr zum Thema: Cloud
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:15 Uhr MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
Original Amazon-Preis
89,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
71,89
Ersparnis zu Amazon 20% oder 18,10
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden