Satellitenfotos: US-Regierung lockert Grenzen für Auflösung

Satellitenbilder, Hurrikan, Sturm Bildquelle: NASA
Die US-Regierung hat die Freigabe dafür erteilt, dass zukünftig auch höher auflösende Satellitenbilder außerhalb des militärischen Bereichs verkauft und eingesetzt werden dürfen. Das teilte der Satelliten-Betreiber DigitalGlobe mit.
Dieser betreibt verschiedene Kameras in der Erdumlaufbahn und vermarktet die Aufnahmen an verschiedene andere Dienste-Anbieter - so auch für Kartendienste im Internet. Bisher beschränkte sich die Auflösung, die das Unternehmen laut Gesetz für die Privatwirtschaft herausgeben durfte, auf eine Auflösung von 50 Zentimetern pro Pixel.

Diese Marke wurde nun auf 25 Zentimeter pro Pixel heruntergesetzt. Dies bedeutet, dass DigitalGlobe im Grunde ab sofort bessere Aufnahmen von seinen Satelliten GeoEye-1 und Worldview-2 bereitstellen darf. Diese bringen es auf eine Auflösung von 41 beziehungsweise 46 Zentimetern pro Pixel.

Schon bald dürften aber noch höher auflösende Bilder aus dem Orbit zur Verfügung gestellt werden können. Denn im August soll von der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien der neue Worldview-3 starten. Dieser Satellit ermöglicht mit seinem verbesserten Kamera-System sogar die Bereitstellung von Fotos mit einer Auflösung von 31 Zentimetern pro Pixel. Für diesen soll den Angaben zufolge noch eine Übergangsfrist gelten und DigitalGlobe darf die Aufnahmen dann ein halbes Jahr nach der Indienststellung des Satelliten erstmals frei verkaufen.

Bessere Bilder für viele Bereiche

Durch die höheren Auflösungen werden nicht nur die beliebten Kartendienste bei verschiedenen Internet-Anbietern eine neue Qualität bei der Darstellung von Satelliten-Aufnahmen erreichen können. Firmen wie Google und Nokia unterziehen die Bilder beispielsweise auch einer automatisierten Auswertung, um die Daten ihrer Karten-Services enger an die Realität zu bringen. Aber auch in der Landwirtschaft, dem Katastrophenschutz, im Bergbau, Verkehr und verschiedenen anderen Bereichen können höher auflösende Bilder zu besseren Erkenntnissen führen. Satellitenbilder, Hurrikan, Sturm Satellitenbilder, Hurrikan, Sturm NASA
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Original Amazon-Preis
75,48
Im Preisvergleich ab
64,65
Blitzangebot-Preis
61,66
Ersparnis zu Amazon 18% oder 13,82

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden