Quantum Paper: Google will sein ganzes App-Design vereinheitlichen

Google, Android, App, Google+ Bildquelle: Google
Im Vorfeld der Entwicklerkonferenz Google I/O tauchen eher ungewöhnlich viele Informationen auf, was der Suchmaschinenriese dort vorstellen wird. Das betrifft nicht nur Apps und deren Funktionen, sondern auch allgemeine Strategien zum "Gesamtdesign" der Anwendungen.

Kommender Paradigmenwechsel

Das bekannte Blog Android Police hat Informationen zu einem "Design-Paradigma", das auf der Google I/O (25. und 26. Juni) vorgestellt werden wird, zugespielt bekommen. Beim "Quantum Paper" genannten Grundsatzpapier ist sich die Seite übrigens ziemlich sicher, dass die Informationen daraus echt sind, wie man explizit anmerkt.

Dazu gab es auch bereits einige Vorboten, zuletzt sind immer wieder Apps in diese Richtung getrimmt worden, Beispiele hierfür sind die neuen Designs des Android-Kalenders, der Gmail-App sowie des Dialer. Vor allem auf die aktuelle App-Optik des Netzwerks Google+ wird immer wieder verwiesen, diese dürfte die künftige Richtung aufgreifen bzw. vorgeben.

Google will die "Quantum Paper"-Vorgaben nicht nur bei den eigenen Anwendungen umsetzen, sondern möchte auch Drittentwickler davon überzeugen. In Bezug auf die Google-eigene Software soll das auch Plattform-übergreifend gelten, Unterschiede zwischen den Versionen für Android, Web und iOS (letzteres über "GoogleKit", Quantum gilt für Android) soll es dann nicht mehr geben. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch die bereits im Vorjahr enthüllte "Polymer"-Bibliothek.

"Quantum Paper"-Icons"Quantum Paper"-Icons"Quantum Paper"-Icons"Quantum Paper"-Icons

Neue Icons

Einen Teil vom Quantum Paper (Android Police hat allerdings offenbar nicht das eigentliche Dokument) stellen zahlreiche neue Symbole und auch Navigationselemente dar, darunter das so genannte "Floating Hamburger Icon", das in einem Gmail-Leak von Geek.com erstmals zu sehen war. Weitere hat man aus bisherigen Apps wie jener von Google+ zusammengetragen (Lupe, Umschalter, "Plus" für neue Inhalte und "Gruppieren").

Laut Android Police ist mit Quantum zur Veröffentlichung von Android "L" (nächste Hauptversion, also Android 4.5 oder 5.0) zu rechnen, dann soll es auch die dazugehörigen neuen Entwickler-Richtlinien geben.

Siehe auch: Update von Google+ zeigt wie Android künftig aussehen wird Google, Android, App, Google+ Google, Android, App, Google+ Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden