E3 2014: Nintendo präsentiert sich stark auf ungewöhnlichem Event

Nintendo, Wii U, Nintendo Wii U, Zelda Bildquelle: Nintendo
Noch vor wenigen Jahren schaffte es Nintendo auf der E3, sich als Branchengröße festzusetzen, das Wii-Glück hat das japanische Unternehmen aber zuletzt mit der Wii U verlassen. Entsprechend wichtig war die "Pressekonferenz" auf der diesjährigen Ausgabe der weltgrößten Videospielmesse.
Und Nintendo schlug sich auf seinem E3-"Event" wacker, ja mehr als das. Zunächst sollte man aber wohl die Anführungszeichen bei Pressekonferenz und Event erklären: Denn Nintendo wählte einen etwas anderen Weg als Sony und Microsoft und veranstaltete kein echtes Presse-Briefing, sondern lud Medien wie Fans zu einem "digitalen E3-Event". Dieses hatte alles, was eine solche Veranstaltung braucht (Präsentatoren und Publikum), allerdings handelte es sich dabei um "Stop Motion"-Figuren.

Link in eine offene Welt

Und natürlich gab es auch jede Menge Spiele, hier konnte Nintendo zweifellos beweisen, dass man noch lange nicht weg vom Fenster ist. Eine der ganz großen Ankündigungen betraf den Rollenspiel-Dauerbrenner Zelda: Das erste echte Wii-U-Spiel der Reihe wird den Nutzern mehr Freiheit bieten als je zuvor und erstmals Open-World-Gameplay aufgreifen. Dazu zeigte man einen Trailer, der eine hübsche Cel-Shading-artige Grafik hat, allzu viele konkrete Infos (etwa einen offiziellen Titel) hatte man aber nicht im Gepäck, das neue Zelda-Spiel wird auch erst nächstes Jahr erscheinen.


Apropos Zelda: In Hyrule Warriors, das nach Vorbild der Dynasty-Warriors-Spiele Massenkeilereien ermöglichen wird, kann die Prinzessin Zelda gespielt werden, sie gesellt sich damit zu Link, Impa und Midna. Ein Best-Of aller klassischen Nintendo-Figuren findet man hingegen in Mario Party 10.

Eine kleine Überraschung war die Ankündigung von Captain Toad: Treasure Tracker (Wii U): Als Beschreibung ist hier wohl ein Verweis auf Super Mario 3D World notwendig, das neue Spiel orientiert sich klar an den dortigen Toad-Mini-Spielen.

Fans von JRPGs sollten sich Xenoblade Chronicles X hingegen vormerken: Das japanische Rollenspiel (mit Open-World-Setting) kommt zwar erst im nächsten Jahr auf den Markt, hatte aber einen überaus stimmungsvollen Trailer mit Sci-Fi-Elementen zu bieten.

Weitere Nintendo-Ankündigungen im Schnelldurchlauf

Im nächsten Herbst schickt Nintendo Pokémon Omega Ruby und Pokémon Alpha Sapphire ins Rennen, Bayonetta 2 (das Debüt gibt es übrigens für lau dazu) packt die Brille im Oktober aus. Außerdem wurde Kirby and the Rainbow Curse angekündigt, eine zentrale Rolle spielt hier der Tablet-artige Wii-U-Controller. Schließlich gab es auch noch Splatoon, ein buntes Arena-Battle-Spiel für vier Personen.

NFC-Spiel nach "Skylanders"-Vorbild

Amiibo ist Nintendos Antwort auf Skylanders und Disney Infinity, also ein Spiel-System, das echte Figuren mit einem virtuellen Spiel verbindet. Amiibo ist allerdings kein einzelnes Spiel, sondern soll bei zahlreichen Nintendo-Games zum Einsatz kommen. Nintendo, Wii U, Nintendo Wii U, Zelda Nintendo, Wii U, Nintendo Wii U, Zelda Nintendo
Mehr zum Thema: E3
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Original Amazon-Preis
627,36
Im Preisvergleich ab
502,00
Blitzangebot-Preis
503,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 124,16

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden