iWatch Event soll im Oktober stattfinden, der Marktstart zeitnah

smartwatch, iWatch, Konzept, Apple iWatch, Apple Smartwatch, Designkonzept Bildquelle: Brett Jordan
Das Rätselraten um die Smartwatch von Apple hört nicht auf. Jetzt berichten mehrere bekannte Magazine über Apples geplantes Special Event für die iWatch im Oktober.


Special Event nach iOS-8-Release

Die Informationen dazu stammen aus verschiednen Quellen, decken sich aber gut. Demnach soll es bereits einen anvisierten Termin für die Pressevorstellung der Smartwatch geben. Zuvor werde Apple iOS 8 veröffentlichen. Erst dann wird bei einem Special Event die iWatch - vielleicht auch zeitgleich mit dem iPhone 6 - enthüllt. Wie Recode berichtet, soll bei Apple aber derzeit noch nicht alles auf "GO" stehen. Personen, die mit den Planungen vertraut seien, sprachen nur davon, dass Apple "hoffe, das erste Apple-Wearable im Oktober auf den Markt zu bringen".

Vom identischen Zeitraum berichtet auch die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei. Apple soll sich derzeit für den Marktstart vorbereiten und die Produktion auf 3 bis 5 Millionen Einheiten pro Monat hochfahren. Die ersten iWatches sollen demnach bereits kurz nach der Vorstellung des Devices in den Handel kommen. Ein Termin ist noch nicht nach außen gedrungen, sehr wohl aber der Zeitrahmen. Apple plane die offizielle Vorstellung an einem gesonderten Event. Das Special Event soll ungefähr zu der Zeit abgehalten werden, wenn Apple das neue iOS 8 herausgibt. Mit dem Release des neuen Betriebssystems soll das Datum des Special Event stehen und fallen.

Nikkei schreibt außerdem, dass das Special Event sich nicht nur um das neue Wearable an sich, sondern um den gesamten Service drumherum drehen werde. Apples Geheimrezept für den Erfolg der iWatch könnte demnach gar nicht unbedingt die Hardware an sich sein, sondern der vermutlich perfekt integrierte Umgang zwischen anderen Apple-Geräten wie dem iPhone oder den Macs. Genau aus diesem Grund seien bisherige Smartwatches viel mehr ein Randphänomen als ein massentaugliches Zubehör und noch nur den Nerds und Fitnessfans vorbehalten.

Google ist schneller

Wenn Apple tatsächlich das Special Event für die iWatch erst zum Oktober plant, werden die Effekte erst im Geschäftsjahr 2015 zu spüren sein. Zudem ist das reichlich spät, falls man in Cupertino nicht zu 100 Prozent darauf vertraut, dass die iWatch anderen Smartwatches überlegen sein wird. Denn Google hat mit dem Wearable OS Android Wear und den passenden Hardware-Partnern Motorola und LG das Konkurrenzprodukt längst vorgestellt. smartwatch, iWatch, Konzept, Apple iWatch, Apple Smartwatch, Designkonzept smartwatch, iWatch, Konzept, Apple iWatch, Apple Smartwatch, Designkonzept Brett Jordan
Mehr zum Thema: Smartwatch
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren45
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden