Satya Nadella: "Wir stehen jetzt am Beginn der Post-Post-PC-Ära"

Microsoft, Satya Nadella, Microsoft CEO Bildquelle: Microsoft
Der neue Microsoft-Chef Satya Nadella hat in den ersten Monaten seiner Amtszeit bereits zahlreiche neue Produkte und Dienste vorgestellt, ganz wie es sich das Redmonder Unternehmen bereits unter Steve Ballmer vorgenommen hat. Nadella blickt auch höchst optimistisch in Zukunft.
Der Microsoft-CEO war in der Nacht auf heute einer der höchst prominenten Gäste auf der neuen Code Conference, die Re/code veranstaltet. Von Kara Swisher, die Re/code gemeinsam mit Walt Mossberg gegründet hat (beide waren zuvor beim Wall Street Journal), gab es übrigens danach via Twitter viel Lob für Nadella, dieser habe die Fragen bei seinem Antrittsinterview mit viel "Anmut und Humor" absolviert.

Satya NadellaSatya NadellaSatya NadellaSatya Nadella

Und der neue starke Mann in Redmond hatte auch einiges zu berichten und ließ vor allem mit einer Aussage aufhorchen: "Ich glaube, dass wir gerade am Beginn eines Zeitalters stehen, das ich als 'Post-Pos-PC'-Ära beschreibe", sagte Nadella.

Damit spielt er natürlich auf die PC-Krise der vergangenen paar Jahre an: Seit dem Siegeszug von Tablets und auch Smartphones haben Microsoft und die Hardware-Partner mit Absatzproblemen zu kämpfen. Allerdings mehren sich seit einer Weile die Anzeichen dafür, dass diese Märkte inzwischen übersättigt sind.

Software entscheidend, nicht Geräteplattform

Das glaubt auch der dritte Chief Executive Officer (CEO) in der Geschichte von Microsoft und Nadella beschrieb auch, wodurch sich die neue Ära auszeichnet: Er meint, dass man nun immer häufiger Software bekomme, die nicht an einen bestimmten Ort oder ein spezielles Gerät gebunden ist. Damit meint er natürlich auch auf den jüngsten Fokus von Microsoft auf das Geschäft mit Cloud und Enterprise, also Geschäftskundenangeboten. Ein Beispiel ist sicherlich die jüngst veröffentlichte iPad-Version von Office.

Damit erklärte Nadella auch in weiterer Folge den Einstieg des Unternehmens ins Hardware-Geschäft: Man will damit neue Nutzungserlebnisse und Gerätekategorien aufzeigen, die OEMs können und sollen sich dann etwas davon abschauen.

Siehe auch: Skype bekommt eine "Echtzeit"-Übersetzungsfunktion für Sprache Microsoft, Satya Nadella, Microsoft CEO Microsoft, Satya Nadella, Microsoft CEO Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren71
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden