New York: GPS-Köder lassen Apotheken-Raub tödlich enden

Polizei, New York, NYPD Bildquelle: NYPD
In den USA jubeln Ermittler in Schwerpunkt-Bereichen der Kriminalität Dieben seit einiger Zeit falsche Produkte mit integriertem GPS-Sender unter. Ein solcher Fall endete in New York nun darin, dass ein Verdächtiger von Beamten erschossen wurde.
Dieser hatte laut einem Bericht der New York Times eine Apotheke ausgeraubt. Da dies des Öfteren geschieht - vor allem, weil Medikamenten-Abhängige auf diesem Weg versuchen, an die von ihnen benötigten Betäubungsmittel zu kommen, haben Ermittler in den Lagerbeständen auch Fake-Pillendosen platziert.

Diese sehen von außen nicht anders aus, als die Originale. Um die Täuschung perfekt zu machen, klingen sie beim Schütteln auch, als ob in ihnen Tabletten enthalten sind. Statt dessen besteht der Inhalt aber aus einem GPS-Empfänger und einer Sendeeinheit, die die Polizei stets über den aktuellen Standort des Köders informieren.

Den Ermittlern gelang es, den Räuber nach seiner Tat anhand des Signals zu verfolgen. Da er in einen Stau geriet, konnte sein Fahrzeug durch die Peilung recht genau ausgemacht werden. Als die Beamten das Auto schließlich stellten, richtete der Verdächtige den Angaben zufolge eine Schusswaffe auf sie. Daraufhin eröffnete die Polizei das Feuer, wodurch dem Verfolgten tödliche Verletzungen zugefügt wurden.

Immer mehr Betäubungsmittel-Diebstähle

Laut den Ermittlern seien die fraglichen Köder-Pillendosen mit integriertem Sender vor gut einem Jahr eingeführt worden, um die Aufklärungsquoten bei Apotheken-Überfällen zu verbessern. Damit wollte man der schnell steigenden Zahl entsprechender Fälle etwas entgegensetzen, die mehrfach auch zu Toten unter den Angestellten der betroffenen Geschäfte geführt hatten. Nun wurde erstmals ein Fall öffentlich bekannt, in dem die Sender die Ermittler auf die richtige Spur brachten. Die Polizei machte allerdings keine näheren Angaben dazu, ob nun erstmals ein Räuber zu einem der Köder gegriffen hatte oder nur das tödliche Ende des Falls zur öffentlichen Wahrnehmung führte. Polizei, New York, NYPD Polizei, New York, NYPD NYPD
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren75
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden