WinFuture: Überarbeite Optik, neue Funktionen und mehr Komfort

Windows, App, Logo, Winfuture, Redesign, Punkte, Fb
Mehr Übersicht, bessere Lesbarkeit, eine verbesserte Navigation, neue Funktionen und viel Potenzial für die Zukunft - so präsentieren wir uns ab heute. Im 14. Jahr unseres Bestehens haben wir uns nicht nur ein neues Layout gegönnt.

Alles neu oder doch nicht?

In den letzten Monaten haben wir viele Ideen gesammelt, ausgewertet und umgesetzt. Das Ergebnis ist ein WinFuture, wie wir es uns schon lange wünschen und welches euch hoffentlich ebenso gefällt wie uns. Trotzdem sind wir uns dabei treu geblieben und haben Dinge vor allem im Detail verbessert.

Start- und Ticker-Seite

Das erste Mal überhaupt haben wir uns eine neue Startseite gegönnt - aber auch die bisherige kompakte Ansicht ist weiterhin verfügbar. Im oberen Bereich der neuen Startseite befinden sich nun - abhängig von der Fenstergröße - bis zu fünf beliebte Nachrichten, die man gelesen haben sollte.

Alle Artikel lassen sich entweder chronologisch, nach Beliebtheit oder nach Anzahl der Kommentare sortieren. Zu jedem Artikel wird ein passendes Vorschaubild angezeigt und wir haben die Möglichkeit geschaffen, auch andere Inhalte abseits von Nachrichten auf der Startseite zu platzieren. So werden sich zukünftig ausgesuchte Videos, z.B. unsere Samsung-Galaxy-S5-Review oder interessante Downloads besser finden und aufrufen lassen.

Wie erwähnt ist die bisherige Ticker-Ansicht aller Überschriften natürlich auch weiterhin verfügbar. Auch auf dieser Seite werden künftig vereinzelt ausgewählte Video- und Download-Empfehlungen angezeigt, besonders beliebte Nachrichten bekommen eine hervorgehobene Überschrift und am Seitenende gibt es einen Ausblick über die beliebtesten Themen der jeweils nächsten Seite. Die Ticker-Ansicht lässt sich jederzeit über den Punkt "Ticker" im Menü aufrufen oder z.B. auch als Startseite im Browser festlegen.

Die Navigation

Eine zentrale Neuerung ist das Navigations-Menü, welches sich nun im Kopfbereich der Seite befindet und deutlich aufgeräumter ist. Ab einer gewissen Größe des Browserfensters bleibt das neue Menü immer sichtbar, da es auch beim Scrollen am oberen Bildschirmrand fixiert wird. WinFuture TopNaviHaupt-Navigation Die neue Navigation ist in drei Bereiche unterteilt: Über die (1.) Haupt-Navigation lassen sich die fünf großen Themengebiete auswählen: Startseite, Downloads, Videos, Forum und der Preisvergleich. Weniger häufig verwendete Funktionen, z.B. das Einsenden von News-Tipps, befindet sich im Aufklappmenü "Mehr". WinFuture TopNaviSub-Navigation Je nach gewähltem Hauptthema werden in der (2.) Sub-Navigation wichtige Unterseiten dargestellt. Wählt man beispielsweise den Punkt "Downloads" aus, erscheinen in der Sub-Navigation Links zu "Neusten Downloads" und beliebten Rubriken wie etwa unseren Update Packs. Ähnlich stellt es sich in Artikeln dar, dort werden in der Sub-Navigation verwandte Themengebiete angezeigt. Für einen Nachrichtenbeitrag zum Thema Windows 8.1 sind das beispielsweise die Themenseiten zu Windows 9, Windows RT sowie unser Artikel mit der ausführlichen Vorstellung der Neuerungen in Windows 8.1. Ein gezielter Blick auf den Sub-Navigationsbereich lohnt sich also und ist für das Ansteuern von relevanten Inhalten fast unerlässlich. WinFuture TopNaviBrotkrumen-Navigation Im dritten und letzten Bereich des neuen Menüs befindet sich die sogenannte Brotkrumen-Navigation. Damit man sich beim Stöbern nicht verirrt und angezeigte Inhalte besser einordnen kann, zeigt dieser Bereich immer den aktuellen Pfad an. Alle Einträge lassen sich anklicken, so dass man sich bis zum Ausgangpunkt zurückbewegen kann.

Durch den Wegfall des bisherigen Menüs in der linken Spalte ist Platz entstanden, den wir zur verbesserten Darstellung unserer Inhalte nutzen. Alle Texte lassen sich nun besser lesen, Kommentare können tiefer verschachtelt werden und auch die Videos haben ein größeres Format bekommen.

Das Kommentar-System

Ein beliebter und wichtiger Bereich auf WinFuture sind die Kommentare - und natürlich haben wir auch hier zahlreiche Wünsche umgesetzt. War die sichtbare Einrückung von Antworten bisher maximal zwei Ebenen tief, sind nun bis zu vier möglich. Damit lassen sich Diskussionen besser gruppieren und Zugehörigkeiten von Antworten leichter nachvollziehen.

In längeren Beiträgen erlauben wir ab sofort Zeilenumbrüche. Antworten anderer Besucher auf einen eigenen Kommentar werden nun in einer anderen Farbe dargestellt. Im MyWinFuture-Bereich findet sich neuerdings eine Übersicht aller auf eigene Kommentare erhaltenen Antworten. Zudem bietet der MyWinFuture-Bereich auch neue zeitgemäße Profilfelder, in denen Angaben zum eigenen Twitter-, Google+-, Facebook- oder Skype-Konto gemacht werden können.

Alle Kommentar-Threads lassen sich jetzt ein- und ausklappen. Möchte man also eine Diskussion komplett ignorieren, kann man mit einem Klick nun den gesamten Thread ausblenden. Auf Wunsch können neue Beiträge direkt durch das Drücken der Enter-Taste abgeschickt werden. Und für noch mehr Übersicht sorgt ein kleines Fenster, das immer dann angezeigt wird, wenn man mit der Maus über die Kommentar-Nummerierung, z.B. re:1, fährt. Es zeigt eine Vorschau des Kommentars, auf den sich die Antwort bezieht.

Login via Facebook

Kommentare lassen sich auch ohne vorheriges Login verfassen und bewerten, eine Anmeldung wird erst bei Veröffentlichung erforderlich und kann auch über Facebook erfolgen. Da es oft einfacher ist, sich mit einem Klick per Facebook anzumelden, empfehlen wir allen Besuchern, die diese Funktion nutzen möchten, Ihr WinFuture-Benutzerkonto einmalig mit Facebook zu verknüpfen.

Hierfür wählt man im ausgeloggten Zustand die Funktion Login oder Registrieren, wählt dann den Button "Mit Facebook anmelden" und bestätigt die weiteren Meldungen. Abschließend wird man gebeten, sich mit seinen WinFuture Benutzerdaten einzuloggen oder neu zu registrieren. Nach einer erfolgreichen Verknüpfung der beiden Konten, kann man sich fortan solange direkt per Facebook einloggen, bis der WinFuture-App in den Facebook-App-Einstellungen die Berechtigung entzogen wird.

Viele Verbesserungen

Die Liste der Neuerungen ist lang, einige ausgewählte, die uns besonders gefallen, wollen wir nachfolgend beschreiben.

Videos

Alle (neuen) Videos werden in einer höheren Auflösung und einer besseren Bild- und Tonqualität abgespielt. Das lästige Umschalten in den HD-Modus entfällt. Zudem haben wir uns entschieden, vor Videos, die kürzer sind als 30 Sekunden, keinerlei Werbung mehr anzuzeigen. Bei längeren Videos mit Werbung lässt sich diese durch einen Klick auf das Lautsprecher-Symbol stummschalten bzw. über einen Schieberegler leiser stellen. Das Vor- und Zurückspringen innerhalb von Videos funktioniert auch über die Pfeiltasten auf der Tastatur, gleiches gilt im Übrigen auch in unseren verbesserten Bildergalerien.

Social Media, Privatsphäre und schnellere Ladezeiten

Social-Media-Elemente - etwa der "Empfehlen"-Button von Facebook oder der "+1"-Knopf von Google - lassen sich nun einzeln deaktivieren. Nutzt man einen der Dienste nicht, empfiehlt es sich für mehr Privatsphäre und schnellere Ladezeiten, den entsprechenden Button über den Schalter unter unseren Artikel zu deaktivieren.

Das Abrufen von Seiten auf WinFuture.de sollte zukünftig noch schneller vonstatten gehen. So setzten wir nicht nur auf bewährten Techniken wie CDNs, CSS-Sprites, lange Cache-Laufzeiten von statischen Elementen, AJAX und asynchrones Laden von JavaScript-Dateien, wir veranlassen moderne Browser auch zum Vorladen von bald benötigten Elementen. Befindet man sich z.B. in einem mehrseitigen Artikel wird die nächste Seite automatisch im Hintergrund vorgeladen und steht nach einem Klick sofort zur Verfügung, ohne dass weitere Daten abgerufen werden müssen.

Dies geschieht natürlich nur, wenn man diese Funktionalität im Browser nicht deaktiviert hat oder z.B. über eine Mobilfunkverbindung (meist mit Datenlimit) online ist. Hat man einen Artikel bereits gelesen, unterbinden wir natürlich das Vorladen - denn es ist ja eher unwahrscheinlich, dass man den gleichen Text ein zweites Mal lesen möchte.

Für schnellere Ladezeiten sorgen nicht nur die optimierte Technik sowie die Möglichkeit, Social-Media-Knöpfe zu deaktivieren: Wir haben uns entschieden auf Video- und Artikel-Empfehlungen von unterschiedlichen Drittanbietern zu verzichten und arbeiten nur noch mit einem einzigen Partner, Outbrain, zusammen. Dieser sorgt dafür, dass statt häufig unpassender Werbung weitere interessante Artikel und Videos von WinFuture.de und anderen Publikationen im Netz vorgeschlagen werden.

Neue Suchmöglichkeiten

Gab es bisher keine Möglichkeit, die Ergebnisse unserer Suche nach Datum zu sortieren, so ist dies nun möglich. Die Standardeinstellung bleibt jedoch die Sortierung nach Relevanz. Da die Sortierung der Ergebnisse von Google vorgenommen wird, empfiehlt es sich, das gewünschte Ergebnis durch mehrere Suchwörter möglichst genau anzugeben. Natürlich lassen sich auch einzelne Bereiche weiterhin gezielt durchsuchen. Durch einen Klick auf "Herkömmliche Suche" in der Sub-Navigation wird direkt zur klassischen Suche gewechselt.

Werbung

Wir wissen um die Problematik von nervenden und großflächigen Werbeanzeigen, weshalb wir versucht haben, darauf zu verzichten. Ein ganz besonderes Augenmerk haben wir daher auf die Integration von reinen Textanzeigen ohne animierte Elemente gelegt. Neben den drei Standardformaten, von denen zwei stets außerhalb der Seite liegen (über dem Seitenkopf sowie am rechten Bildschirmrand), haben wir viele weitere Integrationen durch Textanzeigen ersetzt oder ganz entfernt.

Alle Werbeblöcke sind, soweit technisch möglich, so eingebunden, dass sie die Ladezeiten nicht negativ beeinflussen.

Das war noch lange nicht alles...

Dieser Artikel bietet einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen. Im Detail gibt es viele weitere kleine und große Änderungen, denn letztendlich haben wir jede Seite überarbeitet und optimiert. Die Liste der weiteren Ideen ist lang und wir versprechen, uns auch weiterhin alle Vorschläge und Kritikpunkte aufmerksam anzuhören und ggf. umzusetzen. Als nächstes werden wir den Download-Bereich sowie die mobile Seite von WinFuture überarbeiten und komplett erneuern.

Ohne eure zahlreichen Beiträge im Feedback-Forum und die vielen E-Mails an mich (Sk@WinFuture.de) hätte es viele der hier beschriebenen Neuerungen nicht gegeben. Das Gleiche gilt auch für unseren Programmierer Sebastian Kasparek und den Designer Georgi Stanislavov. Ohne die fantastische Arbeit der beiden würde hier heute einiges anders aussehen. :)

Werdet also bitte nicht müde, mir weitere Vorschläge und Wünsche für WinFuture mitzuteilen, z.B. über den grünen "Feedback geben"-Button am rechten Bildschirmrand. Darüber lassen sich nicht nur eigene Ideen übermitteln, sondern auch andere Vorschläge einsehen und bewerten, da wir das Ziel haben, WinFuture sowohl inhaltlich als auch technisch stetig zu verbessern.

Nun aber viel Spaß auf unseren überarbeiteten Seiten! Logo, Winfuture, Redesign, Punkte Logo, Winfuture, Redesign, Punkte
Mehr zum Thema: WinFuture
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren272
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden