Hinweise auf Nexus 8 im Bugtracker von Chrome

Nexus 7, Google Nexus 7, Google Nexus 7 2, Nexus 7 2 Bildquelle: Best Buy
Über den Chromium Issue Tracker sind einige Details über ein neues Google-Gerät herausgekommen, das unter dem Codenamen "Flounder" entwickelt wird - es könnte sich dabei um das kommende Nexus 8 handeln. Denn schon die Nexus-Produkte 5 und 10 wurden vor ihrer offiziellen Vorstellung intern mit Namen von Meereslebewesen versehen. Die Bezeichnung Flounder tritt dabei in einem Punkt namens "Build Fingerprint" auf, der darauf hindeutet, dass es sich bei der gefundenen Seite um Daten eines Software-Kompilats für das entsprechende Gerät handelt.

Gemäß der bisherigen Konventionen bei Google, was die Bezeichnung der Builds angeht, dürften die entdeckten Informationen noch recht frisch sein und auf jeden Fall im zweiten Quartal dieses Jahres entstanden sein - vermutlich sogar erst am Dienstag, den 6. Mai, berichtet das Myce-Magazin.

Zu den Spezifikationen des fraglichen Gerätes lässt sich aus den Daten allerdings nichts herauslesen. Allgemein wird aber davon ausgegangen, dass es sich bei dem Nexus 8 um ein Tablet mit einer Bilddiagonale von 8,9 Zoll handelt. Die Vorstellung des Produkts dürfte dann wie auch schon bei den bisherigen Nexus-Geräten auf der Entwickler-Konferenz Google I/O erfolgen, die im Juni stattfindet. Nexus 7, Google Nexus 7, Google Nexus 7 2, Nexus 7 2 Nexus 7, Google Nexus 7, Google Nexus 7 2, Nexus 7 2 Best Buy
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden