Maps & Pokémon: Google kürt Aprilscherz-Gewinner

Google Maps, Pokemon, Google Maps: Pokémon Challenge Bildquelle: Google
In diesem Jahr hat Google einen äußerst "nachhaltigen" April-Scherz aufgelegt gehabt: im hauseigenen Kartendienst Maps waren Pokémon versteckt - und wer sie alle gefunden hat, bekommt nun eine Belohnung.
Über die zahlreichen (mehr oder weniger) gelungenen April-Scherze der Onlinewelt hatten wir vor genau einem Monat berichtet. Mit dabei war auch ein vermeintliches neues Feature von Google, die in den Maps fleißig die bekannten Pokémon-Figuren versteckt hatten. Insgesamt galt es 151 Pokémon aufzuspüren. Man sollte sie jagen und einfangen, hieß es. Dazu gab es ein Video, das das Prinzip der Maps-Suche und das Sichern der Funde beschreibt:


Google hatte mit sehr viel Liebe zum Detail das beliebte Anime mit in die Karten eingebunden und vielleicht gar nicht mit so viel positivem Feedback gerechnet - denn zunächst hieß es, der April-Scherz solle am 2. April wieder offline gehen. Die Fangemeinde war aber so interessiert an dem Spiel, dass es überaus ernst genommen wurde. Google hat dem Rechnung getragen und die Pokémons bis vor kurzem in den Maps belassen.

Alle gefunden? Gratulation!

Wie 9to5Google berichtet, ist die Jagd nun aber endgültig beendet. Eine ganze Reihe Leser haben der Newsseite gemeldet, von Google benachrichtig worden zu sein. Sie hatten alle Figuren eingesammelt und zunächst eine Glückwunsch-Karte per E-Mail erhalten. Maps & Pokémon: Google kürt April-Scherz-Gewinner

Pokémon Master Rewards

Die "Pokémon Master Rewards" bieten allen Fans nun an, sich mit seinen Daten einzutragen, um eine Überraschung zu erhalten - es gibt also neben der in der Pokémon-Fangemeinde sicherlich schon überaus begehrten Urkunde noch eine weitere Trophäe. Genaues wird man allerdings nicht vor Juni erfahren. Google hat mit der Gewinnbenachrichtigung mitgeteilt, dass der Versand der Geschenke zwischen vier und sechs Wochen in Anspruch nehmen wird. Ob es die Belohnungen nur für Teilnehmer aus den USA gibt, ist auch noch nicht klar. Zumindest gibt es aktuell leider nur Berichte in US-Blogs, die von der erhaltenen Glückwunschkarte berichten. Google Maps, Pokemon, Google Maps: Pokémon Challenge Google Maps, Pokemon, Google Maps: Pokémon Challenge Google
Mehr zum Thema: Pokémon
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden