Die chinesische Regierung bleibt bei Windows XP

China, Militär, Volksbefreiungsarmee Bildquelle: Wikipedia
Der Betriebssystem-Oldie Windows XP ist seit Anfang des Monats offiziell im Ruhestand, am 8. April hat Microsoft den regulären Support beendet. Die chinesische Regierung will aber dennoch bei XP bleiben, da der Umstieg auf Windows 8 zu teuer wäre.

Umstieg von XP auf Windows 8 wäre zu teuer

Gestern vor zwei Wochen wurde Windows XP zu Grabe getragen, seit dem Support-Ende bekommen Nutzer des 13 Jahre alten Betriebssystems keine Sicherheitsaktualisierungen mehr. Ausnahmen gibt es keine, es sei denn man ist bereit, sehr viel Geld für Extended Support hinzulegen, so wie es die Regierungen von Großbritannien und den Niederlanden gemacht haben.

Die chinesischen Behörden, die Ende 2013 Microsoft erfolglos gebeten haben, den Support doch noch einmal zu verlängern, wollen und können aber nicht auf Windows XP verzichten, wie der britische Sender Sky News auf seiner Webseite (via Neowin) berichtet.

Yan Xiaohong, ein hochrangiger Vertreter der chinesischen Staatsführung, erklärte, dass ein Umstieg von Windows XP auf das aktuelle Windows 8 zu teuer wäre. Er schloss derartige Upgrades aus, da das "ziemlich kostspielig" wäre und die öffentlichen Kassen zu stark belasten würde. In China kostet eine Windows-8-Lizenz regulär 888 Yuan (rund 104 Euro), über Sonderangebote bekommt man einen Key aber auch für 299 Yuan (35 Euro) - sofern man als Großkunde nicht ohnehin einen stark vergünstigten Massenpreis erhielte. Windows 7 wird übrigens gar nicht erwähnt.

Selbstgestrickte Sicherheit

Das Festhalten an Windows XP stellt für die chinesischen Behörden keinen Grund dar, für Extended Support extra zu bezahlen. Man will die Angelegenheit quasi selbst in die Hand nehmen: So sollen chinesische Sicherheitsanbieter spezielle XP-Schutzpakete herstellen, die dann auch innerhalb der Regierung zum Einsatz kommen sollen.

China ist die letzte große Bastion von Windows XP: Zwischen 50 und 70 Prozent aller PCs des Landes laufen auf Basis von XP, darunter sicherlich auch etliche Raubkopien. Letzteres trifft allerdings nicht auf Behörden-Rechner zu, da die Staatsführung im Jahr 2010 massiv gegen den internen Einsatz nicht lizensierter Software vorgegangen ist. Microsoft, Windows Xp, Support-Ende Windows XP, Grabstein Microsoft, Windows Xp, Support-Ende Windows XP, Grabstein radiokw
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden