Nvidia Shield 2 soll Tegra K1 & 4GB RAM bekommen

Nvidia, Handheld, Shield Bildquelle: Nvidia
Geht es um Konsolen, ist aktuell meist von der Xbox One oder PlayStation 4 die Rede. Jetzt zeigt sich, dass auch Nvidia mit seiner Handheld-Konsole Shield Zukunftspläne hat. Die zweite Generation soll mit mobiler Highend-Hardware beeindrucken.

Next-Gen-Handheld

Erst vor Kurzem hatte Nvidia sein aktuelles Handheld-Modell Shield mit einem Update auf Android 4.4 versorgt. Doch neben Software-Runderneuerungen scheint man bei dem Chiphersteller auch an handfesten Innovationen zu arbeiten.

Ende letzten Jahres waren die ersten Gerüchte zu einer neuen Shield-Version aufgetaucht. Jetzt zeigt sich, dass sich die zweite Generation der tragbaren Nvidia-Konsole offenbar bereits in ersten Leistungs-Tests beweisen muss. Infografik: Nvidia Shield 2 Benchmark von AnTuTuNvidia Shield 2 Benchmark von AnTuTu Dabei wissen die neuen Werte, die jetzt in der Benchmark-Datenbank von AnTuTu aufgetaucht sind, gerade im Vergleich mit dem Vorgänger durchaus zu beeindrucken. Demnach setzt Nvidia beim Shield 2 auf die neue Tegra-K1-CPU. Der 2,5-GHz-Quad-Core-Prozessor wird von einer Kepler-GPU mit 192 Rechenkernen unterstützt und erreicht in bisherigen AnTuTu-Tests einen Spitzenwert von rund 44.500 Punkten.

Damit kann der Tegra K1 nicht nur deutlich mehr Leistung als viele aktuelle CPUs bieten, sondern soll auch zukünftige Modelle wie den Snapdragon 805 in Sachen Rechenpower auf die hinteren Plätze verweisen. Dazu kommt, dass Nvidia im Shield 2 offenbar 4GB RAM verbauen wird. Im Vorgänger waren hier noch 2GB Arbeitsspeicher zu finden.


Etwas magere Pixel-Ausbeute

Weiß das neue Shield-Modell beim Leistungsteam unter der Haube noch zu beeindrucken, sieht es bei dem Display nach den aktuellen Informationen etwas anders aus. So soll hier nur eine Anzeige mit einer Auflösung von 1440 x 900 Pixeln verbaut werden. Weitere Angaben zu Display-Typ oder Größe sind dem ersten Benchmark-Auftritt des Shield 2 aber nicht zu entnehmen.

Ansonsten zeigen die AnTuTu-Test-Ergebnisse, dass noch eine 0,3-Megapixel-Kamera und 16 GB Speicher im neuen Shield zu finden sein werden. Als Betriebssystem war in der neuen Nvidia-Handheld-Generation Android in der Version 4.4.2 im Einsatz. Interessierte Kunden müssen jetzt hoffen, dass die ersten offiziellen Informationen zu Shield 2 nicht zu lange auf sich warten lassen. Nvidia, Handheld, Shield Nvidia, Handheld, Shield Nvidia
Mehr zum Thema: Nvidia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Weiterführende Links

Tipp einsenden