"Windows 8.2": Startmenü soll im Herbst kommen

Startmenü, Build 2014, Windows 8.1 Startmenü Bildquelle: Microsoft
Auf der Build-Konferenz Anfang des Monats ließ Microsoft die Katze aus dem Sack und enthüllte offiziell die Rückkehr des Startmenüs bei Windows 8.x. Ein bekannter Leaker will nun Details dazu erfahren haben.

Startmenü in "Windows 8.2"

Der russische Microsoft-Insider Wzor hat sich im Vorfeld des Anfang des Monats veröffentlichten "Windows 8.1 Update (1)" als meist sehr zuverlässige Leak-Quelle erwiesen. Nun heißt es dort, dass das geplante Startmenü im Zuge eines zweiten Updates für Windows 8.1 zurückkommen werde, vorgesehen ist die zweite große Aktualisierung des aktuellen Betriebssystems von Microsoft für den September (oder "ab"), so Wzor (via WinBeta). Windows 8.1 Desktop (BUILD 2014)Startmenü: Windows '8.2' oder Windows 8.1 Update 2 Außerdem wird vermeldet, dass die Herbst-Neuerungen entweder Windows 8.1 Update 2 oder womöglich auch Windows 8.2 heißen könnten. Zur Bezeichnung soll es intern "hitzige Debatten" geben, diskutiert wird offenbar, ob die Neuerungen einen derartigen Versionssprung rechtfertigen.

Windows 9

Der Startknopf samt dazugehörigem Menü soll auch Teil von Windows 9 sein, auch dazu hat Wzor einige Informationen ausgegraben. Diese sollte man aber durchaus mit einiger Vorsicht genießen, da es sich bei Windows 9 (sogar Windows 10 wird erwähnt) noch um entfernte(re) Zukunftsmusik handelt.

Windows 9 soll ein Metro-Interface der "nächsten Generation " erhalten, das Startmenü soll aber nur (bzw. vor allem) auf Systemen ohne Touchscreen sowie Serverlösungen zum Einsatz kommen. Auf Touch-Geräten soll es hingegen "ein wenig anders" sein, wie genau, wird aber nicht verraten. Zudem soll es bei Microsoft Überlegungen geben, Windows 9 kostenlos anzubieten, hierzu dürfte aber noch nicht das letzte Wort gesprochen sein.

Windows Cloud

Überdies berichtet Wzor, dass Windows 10, wenn man es überhaupt so nennen kann, ein vollständig Cloud-basiertes Betriebssystem sein könnte. "Windows Cloud" könnte im Offline-Modus Basis-Anwendungen bieten ("Windows Starter"), die volle Funktionalität soll es hingegen nur bei Online-Anbindung geben. Sollten diese Informationen stimmen, dann dürfte Microsoft hier so etwas wie die eigene Version von Googles Chrome OS vorbereiten.

Siehe auch: Senf dazu: Das Startmenü - Der Kunde ist König Startmenü, Build 2014, Windows 8.1 Startmenü Startmenü, Build 2014, Windows 8.1 Startmenü Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren155
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr CyberLink PowerDVD 16 Pro
CyberLink PowerDVD 16 Pro
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
44,90
Blitzangebot-Preis
38,99
Ersparnis zu Amazon 22% oder 11

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden