Asus FonePad K012: Das 100-Euro-Telefon-Tablet

Tablet, Asus, ASUS Fonepad, Fonepad, ASUS FonePad K012 Bildquelle: TENAA
Anfang des Jahres hatte Asus bei dem Mobile World Congress das neue Fonepad 7 vorgestellt. Mit dem ASUS FonePad K012 taucht jetzt eine Light-Variante des Tablet-Phones auf, die vermutlich durch einen niedrigen Preis punkten soll.

Ein neues Tablet-Telefon zeigt sich

Ein Tablet mit Telefon-Funktion sorgt immer noch bei vielen für lustiges Kopfkino. Schließlich birgt das Bild vom Tablet am Ohr doch einen gewissen Humor-Faktor. Asus stört sich an diesem vermeintlich witzigen Feature eher wenig und präsentiert unter dem Namen Fonepad regelmäßig neue Geräte. ASUS FonePad K012Neues Fonepad zeigt sich bei der TENAA Jetzt sind Informationen und erste Bilder zu einem neuen Vertreter der Fonepad-Reihe bei der Zulassungsbehörde TENAA aufgetaucht. Dazu verraten neue Benchmark-Einträge, was das Gerät an Hardware mit sich bringt (via Mobilegeeks) . Dabei lässt sich schnell ein Urteil fällen: Asus will mit dem ASUS Fonepad K012 ein neues Einsteiger-Gerät präsentieren, das sogar das günstige Fonepad 7 im Preis unterbieten dürfte.

Mit Intel-Herz und Android

Um diesen Preis zu erreichen, setzt man bei jeder verbauten Komponente den Rotstift an. Das TFT-Display bietet auf einer Diagonale von 7 Zoll eine dürftige Auflösung von 1024 x 600 Pixeln und weißt damit Werte auf, die aktuell nur im Einsteiger-Bereich zu akzeptieren sind.

ASUS FonePad K012ASUS FonePad K012ASUS FonePad K012ASUS FonePad K012

Für die Rechenleistung ist ein Atom-Z256-Prozessor von Intel verantwortlich, dessen zwei Kerne mit 1,6 GHz takten. Dazu könnte in einer Version für den chinesischen Markt die 1,2 GHz-Atom-Z2420-CPU zum Einsatz kommen. Der Arbeitsspeicher soll in beiden Fällen bei 1 GB liegen. Neben dem Betriebssystem Android 4.3 finden andere Daten entweder auf 8 GB internem Speicher oder auf microSD-Karte mit bis zu 32 GB Platz.

Bei den Anschlüssen biete das Telefon-Tablet natürlich ein 3G-Modem. Daneben finden Daten auch per Bluetooth und WLAN auf das Gerät. Schnappschüsse wird das Fonepad K012 auf der Rückseite mit einem 2-Megapixel-Sensor einfangen. An der Front ist eine VGA-Kamera verbaut. Hier ist auch ein einzelner Lautsprecher zu finden. Bei einer Bauhöhe von 10,7 Millimetern bringt das neue Low-Budget-Fonepad 295 Gramm auf die Waage.

Verkaufsargument Preis

Auch wenn Experten immer wieder dazu raten, beim Kauf von Tablets nicht am falschen Ende zu sparen, setzen die Hersteller darauf, Kunden mit kleinen Preisen zu ködern. Auch das ASUS Fonepad K012 hat mit seiner Ausrüstung nur eine Chance zum Erfolg: Es muss richtig billig werden.

Offiziell gibt es noch keine Angaben zu Verfügbarkeit und Preis. In Thailand wird das neue Fonepad aber bereits für umgerechnet 85 Euro gelistet. Viel mehr als 100 Euro wird Asus also auch hierzulande nicht für sein neustes Telefon-Tablet verlangen können. Tablet, Asus, ASUS Fonepad, Fonepad, ASUS FonePad K012 Tablet, Asus, ASUS Fonepad, Fonepad, ASUS FonePad K012 TENAA
Mehr zum Thema: Asus
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
97,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 18% oder 18
Nur bei Amazon erhältlich

ASUS Zenbook im Preisvergleich

Tipp einsenden