Satellite P55t: 4K-Ultrabook mit Technicolor-Siegel

Ultrabook, Toshiba Satellite P55t, 4K-Notebook Bildquelle: Toshiba
Mit einem neuen Ultrabook will Toshiba vor allem Freunde von hochauflösenden und natürlichen Ansichten begeistern. Das Satellite P55t bietet laut dem Hersteller das erste 4K-Display mit Technicolor Farb-Zertifikat.

Schöne Ansichten mit Siegel

Der ganze Sinn und Zweck eines 4K-Displays ist es, bessere Ansichten als weniger hochauflösende Modelle zu bieten. Geht es aber um Werte wie Treue zu originalen Farben zeigen verschiedene Displays auch sehr unterschiedliche Eigenschaften. Toshiba hat jetzt ein Ultrabook mit 4K-Anzeige präsentiert, dessen Farbtreue von Technicolor überprüft und bestätigt wurde. Toshiba Satellite P55t4K mit besonders 'echten' Farben Das Satellite P55t ist damit das erste Ultrabook mit einem solchen Zertifikat. Laut Toshiba wird in der Produktion jedes einzelne Display individuell mit "Chroma Tune" kalibriert und von Technicolor überprüft um eine absolut natürliche Farbdarstellung garantieren zu können.

Genau wie in Hollywood

"Unser Farb-Zertifizierungs-Team hat eng mit dem Ingenieurs-Team von Toshiba zusammengearbeitet, um die bestmögliche Farb-Kalibrierung auf diesen Laptop-Displays zu ermöglichen", teilt Manuele Wahl, die Senior-Vize-Präsidentin der Lizenz-Abteilung von Technicolor mit. Das Interessante: Dieselben Standards werden angelegt, wenn beispielsweise Hollywood-Filme oder aufwendige Serien ihr Zertifikat erhalten wollen.

Toshiba Satellite P55tToshiba Satellite P55tToshiba Satellite P55tToshiba Satellite P55t

Damit sei laut Wahl auch garantiert, dass das Satellite P55t solche Inhalte so darstellt, wie es vom Regisseur und Produzenten "beabsichtigt war". Ansonsten richtet man sich mit einer solch präzisen Anzeige natürlich ganz allgemein an professionelle Anwender wie Fotografen oder Filmemacher.

Hardware auf Highend-Augenhöhe

Konkret bietet das 15,6-Zoll-TruBrite-Touchscreen-Display des Satellite P55t eine Auflösung von 3840 x 2160 Bildpunkten und erreicht damit eine Pixeldichte von 282 ppi. Dazu verbaut Toshiba einen Intel-Core-i7-Prozessor der vierten Generation mit bis zu 16 GB DDR3L-1600 RAM. Für grafische Leistung darf eine Radeon R9 M265X von AMD sorgen.

Etwas verwundern kann die Wahl des Speichers. Toshiba spricht hier von einer 1 TB Festplatte. Ob es eine Möglichkeit zur Nachrüstung eines SSD-Speichers gibt, ist aber nicht bekannt. Ansonsten bietet das Satellite P55t vier USB-3.0-Anschlüsse, ein HDMI-Ausgang und WLAN nach 802.11ac-Standard. Als kleine Besonderheit hat das 4K-Ultrabook Boxen von Harman Kardon an Bord. Ein Blu-Ray-Brenner ist optional erhältlich.

Das Satellite P55t startet am 22. April in den USA zum Preis von 1499 Dollar. Ob und wann das besonders farbtreue 4K-Ultrabook den Weg in deutsche Läden findet, ist noch nicht bekannt. Ultrabook, Toshiba Satellite P55t, 4K-Notebook Ultrabook, Toshiba Satellite P55t, 4K-Notebook Toshiba
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden