Google Lens: Patent für Smart-Kontaktlinse beantragt

Google, Google X, Kontaktlinse Bildquelle: Google
Schon das Aufsetzen der Datenbrille Google Glass ist für viele noch unvorstellbar. Google zeigt in einem Patent, dass man Wearables noch viel näher am Körper tragen kann. Dabei soll eine Kontaktlinse den Nutzer nicht nur mit Infos versorgen.

Technik, die ins Auge geht

Der noch junge Markt der Wearables muss erst noch zeigen, ob vermeintlich schöne Visionen von schlauen Uhren und Brillen mit der harten Marktrealität zusammenpassen. Google testet mit seinem 24-Stunden-Verkauf der Datenbrille Google Glass aktuell auch, wie reif der Markt für eine solche Idee wirklich ist. Schon jetzt schaut man bei dem Unternehmen aber auch Richtung übermorgen.

Ein neuer Patentantrag zeigt eine Kontaktlinse, die mit einigen Sensoren und einer Mikro-Kamera ausgerüstet ist. Laut der Beschreibung kann die Linse so Licht, Farben, Menschen und Bewegungen erkennen. Die Sensoren ermöglichen es aber auch, über den Träger selbst Informationen zu sammeln. Google: Smarte Kontaktlinse für DiabetikerPrototyp der schlauen Google-Linse Schon Anfang des Jahres hatte der Konzern zum ersten Mal eine Vision beschrieben, wie mit einer intelligenten Kontaktlinse das Leben von Diabetikern erleichtert werden könnte. Hier würden die im Auge platzierten Mini-Sensoren den Blutzuckerspiegel überwachen. In dem jetzt eingereichten Patentantrag gehen die Ideen rund um die Smart-Linse aber noch viel weiter.

Hilfe für Blinde

Demnach möchte Google auch Blinden mit der Kontaktlinse helfen können. So wird beschrieben, dass die Linse beispielsweise den Straßenverkehr überwachen und den Träger bei einer Gefahr über ein angeschlossenes Smartphone mit einem Signal warnen könnte. Gerade die Beschreibung dieses Szenarios zeigt deutlich, dass in solchen Anträgen prinzipielle Ideen natürlich mehr zählen, als konkret umsetzbare Projekte.

Google: Smarte Kontaktlinse für DiabetikerGoogle: Smarte Kontaktlinse für DiabetikerGoogle: Smarte Kontaktlinse für DiabetikerGoogle: Smarte Kontaktlinse für Diabetiker

Google spinnt die Idee von Google Glass im Format einer Kontaktlinse weiter - an einer Stelle ist sogar die Rede von der Integration einer Kamera. Einen echten Hinweis, wie und ob diese kühnen Visionen überhaupt umgesetzt werden sollen, bleiben die Papiere aber wie üblich weitgehend schuldig.

Zukunft noch unscharf

Schon jetzt müssten viele Menschen im Bezug auf Wearables eine echte Hemmschwelle überwinden, bevor sie sie überhaupt in ihrem Alltag zulassen würden. Bei einem Gerät, das man direkt am Körper trägt, kommen dazu auch verstärkt Datenschutzbedenken auf.

Wenn Google mit seiner schlauen Kontaktlinse irgendwann tatsächlich das Leben von Menschen konkret erleichtern kann, wird sich zeigen, ob diese die Hilfe auch annehmen würden. Ein Computer direkt im Auge zu tragen ist für die meisten aktuell wohl noch mehr Horror-Vorstellung als technischer Wunsch-Traum. Google, Google X, Kontaktlinse Google, Google X, Kontaktlinse Google
Mehr zum Thema: Google Glass
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden