Windows & Windows Phone: Erste 'universelle' Apps

Universal Apps, Windows Store Apps, Modern UI Apps Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat mit der Einführung der ersten universellen Apps für Windows Phone und Windows 8.1 Update begonnen, die nun in einem Paket alles enthalten, was zur Nutzung auf dem Smartphone oder dem PC gleichermaßen benötigt wird. Entwickler können ab sofort ebenfalls universelle Apps veröffentlichen.
Wie Microsoft über sein Entwickler-Blog für Windows Store Apps bekanntgab, werden in dieser Woche sowohl das neue Windows Dev Center und das Windows Phone Dev Center neu aufgelegt. Mit dem Neustart der beiden Portale halten auch erstmals die auf der BUILD 2014 angekündigten "universellen" Apps Einzug, mit denen ein Entwickler gleichermaßen Windows Phone und Windows bedienen kann.

Für die Kunden bedeutet dies, dass sie viele Anwendungen ab sofort nur noch einmal kaufen, sie aber gleichermaßen auf Windows Phone 8.1 und auf Windows 8.1 einsetzen können. Der Softwarekonzern ermöglicht dabei zunächst die Verknüpfung bereits bestehender Versionen einer App, die bisher getrennt für Windows und Windows Phone angeboten werden. Hat der Entwickler die beiden Varianten seiner App verknüpft, kann der Kunde sie bei einmaliger Bezahlung sowohl auf dem PC oder Tablet, als auch auf einem Windows Phone nutzen.

Weil die Developer Preview von Windows Phone 8.1 seit gestern verfügbar ist, können die App-Entwickler nun auch beginnen, "echte" universelle Apps zu schaffen, bei denen mit Hilfe der Windows Runtime (WinRT) die weitgehende Wiederverwendung von Code bei der Arbeit an Anwendungen für PC & Tablet beziehungsweise Windows Phone möglich ist. Dennoch kann man auch weiterhin die Silverlight-Plattform für neue Windows Phone-Apps verwenden, wenn eine plattformübergreifende Nutzung nicht geplant ist.

Schon jetzt sind einige erste universelle Apps in den Stores für Windows und Windows Phone verfügbar. Es handelt sich dabei unter anderem um "Halo: Spartan Assault", "Hexic", "Shazam", "Wordament" und "Microsoft Mahjong". Microsoft erhofft sich von der Einführung der universellen Apps vor allem mehr Verkäufe von kommerziellen und mehr Downloads von kostenlosen Apps, weil die Kunden die Anwendungen auf seinen beiden Betriebssystemen mit nur einem Kauf bzw. Download nutzen können. Letztlich sollen auch die Entwickler profitieren, da ihre Apps künftig häufiger nachgefragt werden könnten. Universal Apps, Windows Store Apps, Modern UI Apps Universal Apps, Windows Store Apps, Modern UI Apps Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft Store & Apps
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Windows 10 im Preisvergleich

Beiträge aus dem Forum

Tipp einsenden