Windows 8.1 Update: Image-Boot braucht nur 3 GB

Tablet, Windows 8.1 Tablet, Inventec, Inventec Lyon, Lyon, Windows Blue Tablet Bildquelle: Roland Quandt
Damit Windows 8.1 Update wie angekündigt auf Geräten mit besonders wenig Speicherplatz installiert werden kann, wendet Microsoft einen Trick an. Wie das Unternehmen erklärte, soll so die Installation auf Geräten mit nur 16 GB Flash-Speicher möglich sein.
Im offiziellen Windows-Blog hat Michael Niehaus, Senior Product Marketing Manager im Windows-Team, jetzt ausführlichere Details zu der Installationsmethode für Geräte mit geringem Speicherplatz genannt. Seinen Angaben zufolge kann Windows 8.1 Update mit der als Windows Image Boot (WIMBoot) genannten Methode so installiert werden, dass es nur gut drei Gigabyte benötigt und somit bei einem Gerät mit einer 16 GB fassenden SSD noch ganze 12 GB für die Verwendung durch den Nutzer übrig bleiben.

Mit dem WIMBoot führt man laut Niehaus eine neue Installationsmethode ein, bei der die einzelnen Dateien von Windows nicht mehr aus der Image-Datei ausgepackt werden, sondern weiter als Image gespeichert bleiben. Diese wird in einer separaten Partition installiert, wie man sie zum Beispiel auch für Wiederherstellerungs-Abbilder nutzt. Mit dem DISM-Tool werden dann sogenannten Pointer-Dateien erstellt, welche auf die Inhalte der Image-Partition verweisen und den Start des Betriebssystems auf diesem Weg ermöglichen.

Billige Tablets mit wenig Speicher werden ermöglicht

Durch den Start aus einem komprimierten Image kann der Speicherplatzbedarf drastisch reduziert werden. Normalerweise würde Windows 8.1 rund neun Gigabyte Speicherplatz benötigen, so dass bei einem Gerät mit nur 16 GB Flash-Speicher für den Nutzer nur noch rund sieben GB für Anwendungen und weitere Inhalte zur Verfügung stehen. Mit dem WIMBoot-Ansatz bleiben immerhin 12 GB für die Apps und Dateien des Nutzers übrig.

Auch bei Geräten mit mehr Speicherplatz soll die WIMBoot-Methode in Zukunft häufiger verwendet werden. So sind bei Tablets mit 32 GB Flash-Speicher aktuell im Normalfall nur rund 18 GB Speicher für den Nutzer verfügbar, so dass die Nutzung der komprimierten Installation auch hier sinnvoll wäre. In den kommenden Monaten sollen immer mehr entsprechend konfigurierte Geräte mit Speicherkapazitäten ab 16 GB auf den Markt kommen.

Weil weniger Speicher ab Werk verbaut werden muss und die Lizenzkosten für Windows auf Tablets mit Display-Diagonalen unter neun Zoll weggefallen sind, können die Hersteller die Produkte auch zu deutlich niedrigeren Preisen anbieten, so dass die Einstiegspreise für Tablets mit Windows 8.1 Update bald deutlich fallen dürften. Tablet, Windows 8.1 Tablet, Inventec, Inventec Lyon, Lyon, Windows Blue Tablet Tablet, Windows 8.1 Tablet, Inventec, Inventec Lyon, Lyon, Windows Blue Tablet Roland Quandt
Mehr zum Thema: Windows 8.1
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden