NSA-Skandal: Datenschutz ist vielen Deutschen egal

Nsa, Abhören, Turbine Bildquelle: http://www.theguardian.com/uk
Viele Deutsche scheinen die anhaltenden Enthüllungen rund um NSA & Co. ziemlich kalt zu lassen. Laut einer aktuellen Umfrage hat hierzulande kaum jemand seinen Umgang mit persönlichen Daten geändert.

"Meine Daten sind sicher"

Eigentlich könne man seit den anhaltenden Enthüllungen rund um die Geheimdienste NSA und GCHQ zu dem Schluss kommen, dass Datenschutz vermutlich für jedermann ein wichtiges Thema ist. Jetzt zeigt sich aber, dass sich die meisten Deutschen persönlich nur sehr wenig von dem Skandal betroffen sehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage, die von den Marktforschungsspezialisten der GfK im Auftrag der Welt am Sonntag durchgeführt wurde. NSA Spähsoftware "Turbine"Die NSA hört mit - Viel Deutsche lässt das kalt Diese zeigt, dass gut 77 Prozent der Befragten ihren Umgang mit persönlichen Daten auch nach den Enthüllungen, die mit den Dokumenten des Whistleblowers Edward Snowden ihren Anfang nahmen, nicht geändert haben. Bei den jüngeren Nutzern fällt dieser Trend sogar noch viel deutlicher aus. Unter den 14- bis 19-Jährigen verfahren über 90 Prozent mit ihren persönlichen Daten wie vor dem Skandal.

Bildung sorgt für mehr Datenschutz

Wie sich zeigt, hat auch der Bildungsabschluss Einfluss auf den persönlichen Umgang mit dem NSA-Skandal. Unter den Befragten mit Hochschulreife oder einem abgeschlossenen Studium geben immerhin knapp 21 Prozent an, den Umgang mit eigenen Daten geändert zu haben. Auf alle Befragten bezogen lag dieser Wert bei 12,2 Prozent.

Dabei ist es bei rund 9,5 Prozent der Befragten die Reduzierung der Nutzung von internetbasierten Diensten, mit denen eine höhere Datensicherheit erreicht werden soll. Knapp 4 Prozent setzen nach den Snowden-Enthüllungen sogar auf neue Programme und Geräte, um ihre persönlichen Daten besser zu schützen.

Jeder Zweite hat "nichts zu verbergen"

Warum die meisten Deutschen es nicht für nötig halten etwas an ihrem Umgang mit dem Internet, Smartphones & CO. zu ändern, machen weitere Ergebnisse der Umfrage recht deutlich. So geben über 40 Prozent der Befragten an, dass ihre Daten auch jetzt noch "ausreichend gesichert" sind.

Fast 50 Prozent scheint es schlicht egal zu sein, wenn Behörden oder Geheimdienste auf ihre Daten zugreifen können - sie hätten "nichts zu verbergen". Nsa, Abhören, Turbine Nsa, Abhören, Turbine http://www.theguardian.com/uk
Mehr zum Thema: Edward Snowden
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren87
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
119,95
Blitzangebot-Preis
111,00
Ersparnis zu Amazon 26% oder 38,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden