Der iPhone-User-Interface-Erfinder verlässt Apple

Smartphone, Apple, Iphone, iOS, iOS 7, User Interface Bildquelle: Apple
Der Vizepräsident und Leiter des "Human Interface"-Teams Greg Christie verlässt Apple. Damit verliert der Konzern einen seiner wertvollsten Mitarbeiter. Christie hatte die Oberfläche von iOS seit dem ersten iPhone geprägt.

Erfinder von Standards

Der Software-Oberflächen-Spezialist Greg Christie hat mit seinem Team unter anderem die "Slide to Unlock"-Funktion erfunden. Auch das Starten eines Anrufes mit dem Auswählen eines Kontaktes aus dem Telefonbuch wird dem UI-Experten zugeschrieben. Eigentlich klingen diese Software-Erfindungen, für die Christie in seiner Rolle als Apple-Interface-Chef verantwortlich war, nicht besonders spektakulär.

Zum Start der Smartphone-Ära, die mit der Vorstellung des ersten iPhone im Jahr 2007 begann, war es aber die Festlegung solcher Standards, die die kommenden Geräte-Generationen und unseren Umgang mit diesen entscheidend prägen sollten. Dass jetzt der verantwortliche Mitarbeiter den Konzern verlässt, ist für Apple auf jeden Fall ein herber Verlust. Jonathan IveJony Ive: Sorgt er für den Abgang des UI-Experten Christie?

Streit als Kündigungsgrund

Warum Greg Christie ausgerechnet jetzt seinen Posten bei Apple freiwillig räumt, ist bisher allerdings nicht bekannt. Wie die Seite 9to5Mac von einem anonymen Informanten erfahren haben will, sollen deutliche Meinungsverschiedenheiten mit Jonathan Ive zu dem Abgang geführt haben. Ive ist vor allem als Designer des iPhones bekannt, ist aber seit 2012 auch für die Gestaltung der Software verantwortlich.

In dieser Rolle hatte Jonathan Ive unter anderem die Entwicklung von iOS7 entscheidend mitgeprägt. Laut dem aktuellen Bericht soll Greg Christie bei dem größten Oberflächen-Redesign seit dem Start des ersten iPhones eine völlig andere Vorstellung der nötigen Entwicklungsschritte gehabt haben, als sein neuer Vorgesetzter Ive.

20 Jahre sind genug

Apple widerspricht diesem Bericht aber vehement in einer Stellungnahme gegenüber CNET. Demnach habe Christie schon seit Längerem geplant, sich dieses Jahr "nach 20 Jahren bei Apple" zurückzuziehen. Was auch immer zur Kündigung von Greg Christie geführt hat - eine Frage ist jetzt wohl besonders spannend: Wird Christie in Zukunft auf der Gehaltsliste eines Apple-Konkurrenten auftauchen? Man darf gespannt sein. Smartphone, Apple, Iphone, iOS, iOS 7, User Interface Smartphone, Apple, Iphone, iOS, iOS 7, User Interface Apple
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden