Wiko Rainbow: Moto-G-Konkurrenz aus Frankreich

Smartphones, Wiko, Wiko Rainbow Bildquelle: Wiko
Das Moto G von Motorola hat in seiner Klasse neue Maßstäbe in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnisse gesetzt. Aus Frankreich kommt jetzt mit dem Wike Rainbow ein Smartphone, dass ähnliche Ausstattung zum gleichen Preis bietet.

Viele, viele bunte Farben

Mit dem Highway hatte Wiko zuletzt ein Flaggschiff-Modell vorgestellt, das sich nicht über allzu große Aufmerksamkeit freuen konnte. Mit dem neuen Android-Smartphone, das das französische Unternehmen jetzt auf den deutschen Markt bringt, hat man dagegen gute Chancen, mehr Interessenten finden. Wiko RainbowBunt verpackt und mit kleinem Preisschild Das Wiko Rainbow wildert mit 5-Zoll-Display und Quad-Core-CPU zum kleinen Preis ganz klar im Revier des Moto G. Dabei setzen die französischen Smartphone-Bauer, wie der Name schon vermuten lässt, auch auf Vielfalt in Sachen Farben. Neben Weiß und Schwarz soll es das Einsteiger-Gerät auch noch in fünf weiteren Neon-Farben auf den deutschen Markt schaffen.

Hier besser, da schlechter

Der auffälligste Unterschied zum ähnlich teuren Smartphone-Kollegen von Motorola ist natürlich das größere Display. Im Wiko Rainbow ist hier eine 5-Zoll-IPS-Anzeige mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln verbaut, was einer Pixeldichte von knapp 295 ppi entspricht.

Zum Vergleich: Im Moto G schaut man auf einen 4,5-Zoll-LCD mit gleicher Auflösung. Die Pixeldichte fällt mit fast 330 ppi entsprechend höher aus. Außerdem bietet Motorola besseren Schutz durch Gorilla Glass 3.

Wiko RainbowWiko RainbowWiko RainbowWiko Rainbow

Angetrieben wird das Android-4.2-OS im Wiko Rainbow von einer 1,30-GHz-Quad-Core-CPU des Typen MediaTek MT6582 der 1 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Für die Grafik ist eine Mali-400-GPU verantwortlich. Beim internen Speicher zeigt sich das Rainbow etwas sparsam und bietet mit 4 GB nur halb so viel wie das kleinste Moto-G-Modell. Allerdings verfügt der französische Androide über einen Slot für SD-Karten.

Besser zum Knipsen, bald zu haben

In Sachen Schnappschüsse ist das Rainbow wieder etwas besser gerüstet. Hier landen Aufnahmen mit 8 Megapixeln im Speicher. Videos werden in 1080p eingefangen. An der Front ist dazu ein 2-Megapixel-Sensor zu finden. Das Moto G biete hier 5 Megapixel, 720p und eine 1,3-MP-Front-Kamera. Bei Anschlüssen und Akku sind sich die beiden Geräte ziemlich ähnlich. Das Wiko Rainbow fällt mit 9,3 mm aber deutlich flacher aus als das Moto G mit 11,6 mm. Dagegen bringt das Motorola-Gerät gut 25 Gramm weniger auf die Waage.

Das Rainbow von Wiko ist ab sofort für rund 160 Euro im deutschen Handel zu haben. Jetzt müssen die Kunden entscheiden, welches Budget-Phone ihnen besser zusagt.


Wiko Rainbow gelb:

Wiko Rainbow weiß:

Wiko Rainbow rosa:


Smartphones, Wiko, Wiko Rainbow Smartphones, Wiko, Wiko Rainbow Wiko
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:15 Uhr Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
129
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 30
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Tipp einsenden