Amazon Fire TV: Streaming & Android-Spielekonsole

Amazon, Set-Top-Box, Fire TV Bildquelle: Amazon
Der US-Handelskonzern Amazon hat heute erwartungsgemäß eine eigene Set-Top-Box für Fernseher vorgestellt, um seine Inhalte über einen weiteren Kanal direkt zum Kunden zu bringen.
"Amazon Fire TV" heißt das Gerät, das Peter Larsen, Leiter der Kindle-Sparte, soeben vorstellte. Bei der Entwicklung hatte das Unternehmen seinen Angaben zufolge einen großen Vorteil: Man habe beobachten können, wie sich entsprechende Produkte auf der eigenen Plattform verkauften und daraus schließen können, was die Kunden wünschen und was nicht funktioniert.

Kompaktes Gerät mit Quad-Core-CPU

Heraus kam nun ein recht kompaktes, 1,8 Zentimeter hohes Gerät mit einer Quad-Core-CPU vom Typ Qualcomm Snapdragon 8064, 2 Gigabyte Arbeitsspeicher, WLAN, Bluetooth und einer Fernbedienung. Direkt zum Start, der erst einmal wohl nur in den USA erfolgen wird, werde man Zugang zu zahlreichen wichtigen Inhalte-Anbietern möglich machen, darunter Hulu Plus, Watch ESPN, Showtime, MLB, Disney, YouTube, Netflix und natürlich in erster Linie das eigene Amazon Instant Video inklusive der selbst produzierten Inhalte.


Weiterhin hat Amazon versucht, drei wesentliche Probleme zu lösen, die man bei Konkurrenzprodukten identifizieren konnte: Die komplizierten Suchfunktionen, Performance-Probleme und geschlossene Plattformen. Larsen zeigte sich natürlich überzeugt, dass Amazon hier die passenden Antworten gefunden habe. Unter anderem kann über die integrierte Sprachsteuerung gesucht werden.

Gesteuert wird die neue Box über eine Fernbedienung, die mit sieben Buttons ausgestattet ist. Die Ansteuerung der verschiedenen Funktionen erfolgt somit nicht mehr über zahlreiche Tasten, wie man es von den klassischen Herstellern gewohnt ist, sondern über die grafische Oberfläche auf dem Bildschirm. Die Inhalte lassen sich hier über verschiedene Kategorien und Favoriten-Listen ansteuern.

Amazon Fire TVAmazon Fire TVAmazon Fire TVAmazon Fire TV

Amazon verspricht dabei, dass die Nutzer nach der Auswahl von Inhalten auf "Play" drücken können und die Wiedergabe ohne weitere Verzögerung beginnt. Hier setzt das Unternehmen wohl darauf, dass die eigene Cloud-Infrastruktur stark genug ist, um Verzögerungen durch das Puffern von Daten vermeiden zu können.

Android-Gaming inside

Wie schon beim Fire-Tablet arbeitet Fire TV mit einem angepassten Android-System, dessen Oberfläche komplett mit Web-Standards aufgebaut wurde. Dadurch soll es für Entwickler zukünftig sehr leicht sein, ihre Apps auf der Gerät zu portieren. Bei Amazon selbst arbeitet man beispielsweise daran, eine Reihe von Spielen für das Produkt zu entwickeln. Aber auch erfolgreiche Titel von anderen Entwicklern sind in Arbeit, darunter beispielsweise Minecraft. Amazon wird für den Gaming-Bereich einen eigenen Controller anbieten. Die Spiele sollen im Schnitt weniger als 2 Dollar kosten und oft auch umsonst zu haben sein.

Interessenten in den USA können die Amazon Fire TV ab heute bestellen. Der Preis liegt bei 99 Dollar. Für den Controller werden weitere 40 Dollar fällig. Amazon, Set-Top-Box, Fire TV Amazon, Set-Top-Box, Fire TV Amazon
Mehr zum Thema: Amazon
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden